30 November 2009

Weihnachtsschmuck aus Salzteig

Gestern habe ich euch ja gefragt was man machen kann um die Wohnung ein wenig auf Weihnachten zu trimmen. Heute wird die erste Idee dazu umgesetzt. Und zwar geht es um das Basteln mit Salzteig. Der Teig ist einfach hergestellt. Man braucht Mehl, Salz und Wasser, manch einer macht noch etwas Tapetenleim mit in den Teig, aber das habe ich nicht hier gehabt. Wie der Teig genau sein soll findet ihr auf dieser Seite.

salzteig1

Den Teig habe ich in 5 Minuten fertig gehabt. Dann ist natürlich die Frage, was macht man nun. Ich habe mich entschlossen ein paar Sterne, zwei Glocken und einen Schneemann zu machen. Aber nur fürs erste, wenn diese Versuche klappen, werde ich noch ein wenig mehr machen.

salzteig2

Das ganze muss jetzt aushärten und wird dann noch von mir bemalt, dass Endergebnis werde ich dann bei Gelegenheit hier auch noch veröffentlichen.

Die Kosten kann man vernachlässigen. Eine Tüte Mehl kostet 30 Cent, Salz ebenso und das Wasser kommt aus der Leitung, kostet zwar auch Geld, aber die Cent-Beträge für eine Tasse Wasser kann ich jetzt nicht ausrechnen ;-). Also wirklich eine schöne Idee um kostengünstigen Weihnachtsschmuck herzustellen.

29 November 2009

Wie wird dann die Stube glänzen…

…von der großen Lichterzahl.

Ja wir haben tatsächlich den ersten Advent und es Weihnachtet überall. Nicht nur die Kaufhallen und Einkaufszentren sind Geschmückt, nein auch die Blogs fangen an immer weihnachtlicher zu werden. Und dann, dann schaue ich hier in meiner Wohnung hin und her und es sieht überhaupt nicht nicht nach Weihnachten aus. Kein Schmuck, keine Lichterketten, nichts. Eigentlich würde ich das gerne ändern, aber erstens fehlen mir die Ideen und zweitens will ich das Geld was ich habe lieber für Geschenke ausgeben, als für Weihnachtsschmuck.

Nun dachte ich mir aber das man vieles doch auch sicher alleine basteln könnte, für wenig Geld eben. Bleibt nur das Problem mit den fehlenden Ideen, aber da es da draußen so viele Bastelblogs gibt, glaube ich, dass ich hier von euch sicher ein paar Tipps für preiswerte Weihnachtsdekorationen bekomme. Ich würde mich darüber wirklich sehr freuen und vielleicht wird es ja doch noch gemütlich hier in meiner Wohnung. Ich werde jetzt auf jeden Fall mal meine Schränke durchsuchen und schauen was hier so an Weihnachten erinnert und als Dekoration verwendet werden kann.

10 November 2009

An Education von Nick Hornby – Jeden Monat ein Buch in Englisch

Vor einige Wochen habe ich ja angekündigt das ich ab jetzt jeden Monat ein Buch in Englisch lesen werde. Gestern habe ich mir nun das zweiter Buch bei Amazon bestellt und zwar „An Education“ von Nick Hornby. Worum es in den Buch geht, weiß ich eigentlich noch gar nicht, aber die Bücher von Nick Hornby finde ich eigentlich schon ziemlich gut und da dies das neue von ihn ist, habe ich einfach mal zugeschlagen.

Was mir aber zum Thema Englische Bücher lesen aufgefallen ist, ist das es ziemlich schwer Vorwärts geht. Ich lese zur Zeit immer noch an dem Buch „Slam“ von Nick Hornby und komme trotz guter Story nur schleppend voran, weil es einfach ungewohnt ist ein Buch in Englisch zu lesen. Zur Zeit übersetze ich mir jede Seite immer noch im Kopf um sie zu verstehen, ich glaube aber das es wohl besser wäre, wenn man die englischen Wörter direkt mit Bildern verknüpfen könnte und dann in Englisch das Kino im Kopf angekurpelt wird. Könnte mir vorstellen, dass das ganze dann schneller zu lesen geht. Ich hoffe jetzt einfach mal das dies von Buch zu Buch besser wird.

9 November 2009

Wochenrückblick vom 02.11. – 06.11.2009

Vor den Ferien hatte ich ja begonnen immer am Ende einer Woche, oder zum Beginn der nächsten einen Wochenrückblick zu schreiben, über das, was in der Schule so gemacht wurde. Die letzte Woche vor den Ferien habe ich das nicht gemacht, weil ich da eigentlich nur eine Klausur geschrieben habe in Deutsch und die restliche Zeit irgendwie krank war. Aber jetzt ist es wieder soweit, die erste Woche nach den Ferien ist vorbei und nun gibt es wieder einen ersten Wochenrückblick.

Am Montag ging es gleich wieder mit Mathe los. Wir befinden uns gerade in der analytischen Geometrie und dort im Bereich der Ebenen. Diesen Stoff bringen wir uns in Form eines Selbststudiums bei, welches wir anhand eines Kompetenzrasters bearbeiten. Am Montag war schon mal die erste kleine Auswertung zu den Themen, Normalengleichung, Vektorgleichung und Koordinatengleichung. Hinzu kamen noch ein paar Übungen rund um diesen Bereich.

In Physik haben wir dann mit dem Photoeffekt begonnen, wie man an meinen gestrigen Beitrag schwer erkennen kann. Wir hatten noch mal ein wenig die Beobachtungen wiederholt die wir vor den Ferien gemacht hatten und dann ging es gleich los mit der Planckkonstante und der Formel zur Berechnung der kinetischen Energie eines Elektron, nachdem es durch das Licht aus der Oberfläche des Materials herausgelöst wurde.

Am Dienstag ging es dann in Deutsch noch ein wenig um Brecht, davor haben wir uns aber einen Vortrag über das epische Theater angehört. Das ganze muss ich mir aber noch einmal anschauen, habe das nicht ganz verstanden. In PW ging es eigentlich nur darum uns noch einmal auf die Klausur vorzubereiten, welche wir dann am Donnerstag geschrieben haben.

Am Mittwoch folgte dann in Mathe ein kleiner Test, den ich aber nicht ganz so ernst genommen habe, da ich diesen am Ende streichen lasse. Wir schreiben in Mathe immer drei Tests pro Semester, aber nur zwei gehen in die Wertung ein. Danach ging es, genau so wie Montag, mit dem selbstlernen weiter. In Physik ging es auch weiterhin nur um den Photoeffekt, wobei wir jetzt schon daran gegangen sind, wie man bestimmte Größen durch bestimmte Versuche herausfinden kann.

Donnerstag war dann Klausur-Zeit in PW. Es ging um die europäische Union und deren Entstehung in den 50iger Jahren.

Freitag hatte ich frei, da ist also nicht viel zur Schule zu sagen.

5 November 2009

Kleines Problem mit der Wikio-Freunde-Idee

Vor einigen Tagen wurde ja die Wikio-Freunde-Aktion gestartet. Ich möchte hier jetzt gar nicht darauf eingehen wie dass ganze Funktioniert, denn das könnt ihr in den verschiedenen Blogs nachlesen. Aber mir ist da etwas aufgefallen.

Der Sinn von Wikio ist es ja nicht nur dort interessante Blogs zu finden, sondern man kann die Beiträge ja auch Bewerten. Diese Funktion würde ich eigentlich auch gerne benutzen, nur hat kaum ein Blog der an der Aktion teilnimmt einen Button in seinen Blog integriert damit ich für den Artikel auch Voten kann. Das Problem ist nämlich, dass ich auf der Wikio-Freunde Seite die ich bei Wikio eingerichtet habe zwar die Artikel überschauen kann, ich kann dort aber nicht direkt für den Artikel voten und hier müsste dann jeder Blogbetreiber eigentlich selbst mal nachrüsten, die Möglichkeiten sind hier ja gegeben und ich habe das ganze bei mir im Blog ja auch schon eingefügt.

Also vielleicht hat der ein oder andere mein Problem erkannt und hilft mir dabei das zu beheben 😉

5 November 2009

Faktor X – Wer kennt die Hefte noch?

Heute habe ich mal wieder in Kisten unter meinem Bett gefühlt und dabei die Faktor X Hefte gefunden die ich als Jugendlicher (15 oder 16 war ich damals, oder war das sogar noch früher? ) unbedingt haben wollte. Ich weiß nicht warum ich die noch nicht weggeschmissen habe, wahrscheinlich weil ich dachte, dass ich vielleicht noch mal einen Sammler finde den ich diese Hefte vermachen kann.

Faktor X Magazin
Faktor X Magazin

Ich habe von diesen Heften alle von der ersten bis zur 48.sten.  Die Themen waren damals wahrscheinlich sehr interessant, heutzutage gebe ich nicht mehr viel auf diese Theorien und Storys. Sicher war hier und da auch mal was wahres dran, aber im großen und ganzen waren es einfach nur irgendwelche Theorien, wenn ich mich richtig erinnern kann.

In einen Heft war mal die Geschichte einer Handynutzerin oder war es ein Handynutzer, der die Vibration seines Handys für bestimmte Spielchen benutzt hat und am Ende ins Krankenhaus musste, um es wieder raus zu holen ;-).

Was meint ihr, sollte ich die Hefte wegwerfen, oder ist da draußen irgendwer der die noch gebrauchen könnte?

4 November 2009

Black Kick Vitaldrink

Ich habe mir heute mal wieder erlaubt einen neuen Drink zu testen. Diesmal handelt es sich um den Black Kick Vitaldrink „coffee mocca flavoured“. Angereichert mit Guarana, Maca und Taurin, zusätzlich auch noch ein wenig mehr Koffein als normal ;-).

Black Kick Vitaldrink
Black Kick Vitaldrink

Nun warum ich mir erlaubt habe auch dieses Getränk einmal zu testen liegt auf der Hand. Ich bin wie immer auf der Suche nach einen Getränk das meine Gehirnleistungen am späten Abend in der Schule doch noch etwas steigern kann und nicht unbedingt Cola oder Energiedrink heißt. Diese Getränk verspricht das, jedenfalls das Hinzugeben von Maca, denn wie auf der Rückseite des Getränks zu lesen ist, unterstützt diese Wurzel aus Peru die Gedächtnisleistung und verfügt sogar zusätzlich noch über eine Vielzahl von Vitalstoffen. Zusätzlich zu diesen besteht das Getränk natürlich hauptsächlich aus andern Zutaten, die da wären Fettarme Alpenmilch, Wasser, Zucker, Kaffeearoma, Karamelzuckersirup, Taurin, Verdickungsmittel, Guaranaextrakt und vieles mehr 😉

Für 250 ml dieses Getränks zahlt man dann auch etwas mehr als einen Euro (ich glaube es war sogar viel mehr, habe aber den Bon verlegt).

Kommen wir aber zum Geschmack. Man merkt sofort das es sich um Fettarme Milch handelt, wahrscheinlich die, die gerade mal 0,3 % Fett hat und eigentlich nur gefärbten Wasser ähnelt, ich glaube die schmeckt auch nur so, aber das ist nur eine Vermutung, mache ich einen großen Bogen um diese Milch. Zusätzlich merkt man auch das Wasser, welches sich ja auch noch darin befindet und die Fettarme Milch noch mehr verdünnt. Und genau so schmeckt es auch, nach verdünnter Fettarmer Milch. Den Kaffee-Geschmack kann man, wenn überhaupt, nur leicht erahnen. Es ist also nichts aufregendes, kein Getränk wo man sagen könnte, dass man sich an den Geschmack erst mal gewöhnen muss, kein Getränk was man entweder liebt oder hasst, sondern einfach nur ein Getränk ohne wirklich Geschmack. Es fehlt hier wirklich ein intensives Geschmackserlebnis. Es fehlt der Kick.

Man kann das ganze sicher trinken, versteht mich nicht falsch, es schmeckt nicht eklig. Aber da kann  ich mir auch einen Liter Fettarme Milch holen, da komme ich billiger. Und was die Wirkungen angeht, die das Getränk vielleicht wirklich hat, die können den Geschmack einfach nicht ausgleichen. Wenn ich mir so ein Getränk hole dann will ich auch einen Kick verspüren und dieser Kick kann nur über den Geschmack kommen.

Ich persönlich werde mir dieses Getränk nicht mehr kaufen, bin aber gespannt ob es von euch schon mal wer getrunken hat und natürlich, wie es euch geschmeckt hat.

Wer übrigens mehr über das Getränk erfahren möchte kann gerne auf der Webseite des Unternehmens vorbei schauen.

15 Oktober 2009

Tanzen? Was ist das?

Hach ich hatte mir überlegt vielleicht auch mal einen Tanzkurs zu besuchen, aber wenn man so etwas machen will, muss man ja schon wissen was man machen möchte. Ich habe mich eben im Internet mal über Tanzkurse informiert und bin schon an den Namen der Tänze gescheitert. Was ist z.B. Line-Dance? oder Slow Fox? Welchen Tanz kann ich ohne Partnerin lernen und wie lerne ich einen Tanz der eine Partnerin erfordert?

Ich glaube ich bin nach 10 Minuten Internetrecherche schon so davon geschafft, dass ich das Tanzen vielleicht doch lieber sein lasse. Oder gibt es Argumente fürs Tanzen die ich nicht kenne?

11 Oktober 2009

Jetzt schon an den Nikolaus denken

Vor kurzen habe ich euch ja die Seite von betterplace.org vorgestellt. Ich habe mich selber entschieden dort ab und an auch mal mit zu helfen. Als erstes habe ich mich für das Projekt „Nikolausfeier- für Kinder aus sozial schwachen Familien“ entschieden. Ich habe dort jetzt schon meine ehrenamtliche Mitarbeit für die Betreuung von Angeboten vor Ort am Veranstaltungstag angeboten, finde das aber noch zu wenig, da noch einiges mehr fehlt.

So werden noch Geld- und Sachspenden benötigt um das ganze auch durchführen zu können. Es wird z.B. noch Marzipan gebraucht, damit daraus Marzipantierchen gebaut werden können oder aber Bienenwachsplatten um Kerzen zu drehen. da hier noch kaum ein Fortschritt zu sehen ist, dachte ich mir, ich schreibe doch noch mal direkt über dieses Projekt und ich habe mir natürlich auch Gedanken gemacht, wie man es vielleicht unterstützen könnte.

Fakt ist, dass man durch irgendwelche Aktionen an das Geld oder an die Sachspenden kommen muss, die Frage ist halt was für Aktionen. Da ist mir eingefallen, dass ich dieses Jahr ja einen Drachen bauen möchte. Ich könnte jetzt darauf verzichten und das Geld direkt spenden, aber dann dachte ich mir, ich könnte den Drachen ja auch basteln, ihn einmal fliegen lassen (dafür baue ich ihn ja) und ihn dann für das Projekt versteigern. Nächste Möglichkeit wäre noch dieses Jahr zeitiger anzufangen Plätzchen zu backen und diese dann zu verkaufen.

Aber irgendwie ist das alles noch nicht so überzeugend, also dachte ich mir, ich frage jetzt einfach mal die Bloger-Welt was ich machen könnte. Eure Ideen sind willkommen und ich werde dann schauen was ich umsetzen kann.

6 Oktober 2009

Mampf….

Yes-Törtchen
Yes-Törtchen

So noch kurz zur Info bevor ich weiter Esse, habe diese Yes-Törtchen heute in REWE gekauft. Dort gibt es sie immer mal wieder für ein paar Tage, aber das eher selten und meistens sind sie dann schon weg. Wünsche allen die jetzt auch eines wollen viel Erfolg morgen in euren Rewe Markt 😉

So und jetzt wird weiter gemampft……