11 Oktober 2009

Jetzt schon an den Nikolaus denken

Vor kurzen habe ich euch ja die Seite von betterplace.org vorgestellt. Ich habe mich selber entschieden dort ab und an auch mal mit zu helfen. Als erstes habe ich mich für das Projekt „Nikolausfeier- für Kinder aus sozial schwachen Familien“ entschieden. Ich habe dort jetzt schon meine ehrenamtliche Mitarbeit für die Betreuung von Angeboten vor Ort am Veranstaltungstag angeboten, finde das aber noch zu wenig, da noch einiges mehr fehlt.

So werden noch Geld- und Sachspenden benötigt um das ganze auch durchführen zu können. Es wird z.B. noch Marzipan gebraucht, damit daraus Marzipantierchen gebaut werden können oder aber Bienenwachsplatten um Kerzen zu drehen. da hier noch kaum ein Fortschritt zu sehen ist, dachte ich mir, ich schreibe doch noch mal direkt über dieses Projekt und ich habe mir natürlich auch Gedanken gemacht, wie man es vielleicht unterstützen könnte.

Fakt ist, dass man durch irgendwelche Aktionen an das Geld oder an die Sachspenden kommen muss, die Frage ist halt was für Aktionen. Da ist mir eingefallen, dass ich dieses Jahr ja einen Drachen bauen möchte. Ich könnte jetzt darauf verzichten und das Geld direkt spenden, aber dann dachte ich mir, ich könnte den Drachen ja auch basteln, ihn einmal fliegen lassen (dafür baue ich ihn ja) und ihn dann für das Projekt versteigern. Nächste Möglichkeit wäre noch dieses Jahr zeitiger anzufangen Plätzchen zu backen und diese dann zu verkaufen.

Aber irgendwie ist das alles noch nicht so überzeugend, also dachte ich mir, ich frage jetzt einfach mal die Bloger-Welt was ich machen könnte. Eure Ideen sind willkommen und ich werde dann schauen was ich umsetzen kann.


Schlagwörter: , , ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst 11. Oktober 2009 von Sven in category "Allgemein", "Dies und Das

2 COMMENTS :

  1. By barbara (15 comments) on

    das finde ich eine sehr gute Idee. Weihnachten ist doch auch eigentlich für Kinder da und jedes Kind sollte auch schöne Weihnachten haben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.