11 Oktober 2009

Sie sind immer so ruhig…

Am Donnerstag hatte ich ja mein erstes richtiges Schockerlebnis dieses Jahr in der Schule. Ich sitze so schön im Englischunterricht und unsere Englischlehrerin ging von Hörer zu Hörer um zu Fragen wer denn die schriftliche oder mündliche Prüfung machen möchte. Bei mir angekommen sagt sie doch zu mir, dass ich zu ruhig bin und sie sich nicht erinnern könnte das ich was gesagt habe.

Schock, dass hat gesessen!

Dabei ist Englisch eigentlich das einzige Fach wo ich mich nach dem Lehrerwechsel schnell eingelebt habe und wo ich in den ersten Wochen mehr von mir gegeben habe, als im gesamten letzten Semester beim alten Englischlehrer. So etwas schockt natürlich, besonders wenn man hofft zumindest in diesen Fach eventuell die Note aus dem Vorsemester halten zu können.

Aber es hilft ja nichts, dann muss ich jetzt halt die letzten Wochen, es sind ja nur noch acht, daran arbeiten, dass sie mich positiv wahrnimmt und ich meine Note eventuell doch halten kann.

Werbung


Copyright 2020. All rights reserved.

Verfasst 11. Oktober 2009 von Sven in category "Englisch

3 COMMENTS :

  1. By Arven (23 comments) on

    Auch wenn es ein Schock ist und man etwas anderes erwartet.
    Nur nicht aufgeben! Powern und sagen”Jetzt erst recht”

    *Däumchendrück* 🙂

    Antworten
  2. By Jack (13 comments) on

    Einfach jeden Morgen einen Apfel aufs Pult der Lehrerin legen oder die Tafel wischen, das hilft bestimmt. 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.

Auszug aus unserer Datenschutzerklärung.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.