November 6 2010

Herbstlauf in Hohen Neuendorf

Morgen werde ich um 14:15 Uhr wieder an den Start eines Volkslaufes begeben. Dieser findet diesmal in Hohen Neuendorf statt und geht über 10,6 KM. Die Strecke ist, wie viele anderen in diesem Jahr auch, neu für mich, weswegen ich auch keine Zeit vorhersagen möchte.  Außerdem weiß ich auch noch nicht, wie das Stück aussieht, welches durch den Wald führ. Die letzten Tage hat es ja ziemlich viel geregnet und da könnte das vielleicht schon ein Lauf durch Schlamm werden, wenn der Boden sich nicht bis Morgen noch ein wenig erholt. Wichtiger ist natürlich, dass es Morgen nicht wieder soviel regnet, weil dann kann ich mir nicht Vorstellen das der Lauf wirklich schön wird.

Das Training auf den Lauf war diese Woche nicht wirklich optimal. Durch den starken Regen haben Bernd und ich nur am Dienstag trainiert. Das Training, welches wir am Donnerstag ausfallen lassen haben, konnten wir auch am Freitag nicht nachholen und heute, einen Tag vor den Lauf in Hohen Neuendorf, wollten wir auch nicht laufen. Das ist ein weiterer Grund für mich, keine Zeit zu nennen, welche ich gerne erlaufen würde. Nach vier Tagen ohne Training kann nämlich die Formkurve auch schon wieder ziemlich weit nach unten zeigen. Ein Ziel für mich könnte es sein, mal wieder vor Bernd ins Ziel zu kommen. Nachdem er mir aber beim Halbmarathon schon mehr als 6 Minuten abgenommen hat, sehe ich auch hier die Chancen nicht wirklich hoch. Bleibt also nur noch der Spaß am Lauf, den ich mir als Ziel setzen kann.

Wie das ganze dann gelaufen ist, werde ich euch Morgen im Wochenrückblick verraten.


Schlagwörter: ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht6. November 2010 von Sven in Kategorie "Fitness für Körper und Geist", "Laufen

2 COMMENTS :

  1. Pingback: Berliner Blogs im Wikio-Ranking Januar 2011 – Von Stefan Stahlbaum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.