November 5 2010

Mal wieder die Kommentare

Ich glaube das ich einer der wenigen Blogbetreiber bin, der auch Links in Kommentaren zulässt, die eindeutig nicht auf Blogs oder Private Seiten führen. Und ich vermute weiter, dass ich dafür nicht einmal sehr viel verlange. Nur so zwei, drei Sachen eben, die ein Kommentar erfüllen sollte, damit ich ihn auch Freischalte.

Nennt mich nervend oder penetrant, vielleicht auch Altmodisch, aber ein Kommentar sollte zum Thema des Blogeintrages, oder zumindest zum Thema der anderen Kommentare passen. Wenn man zu einem Thema nichts zu schreiben hat und dennoch einen Link im Blog hinterlassen möchte, dann schaut man sich die anderen Themen an. Stimmt auch davon nichts, okay, dann solltet ihr euch vorerst geschlagen geben und weiter mitlesen. Auch ihr bekommt mit Sicherheit eure Chance, oder habt ihr etwa gar keine eigene Meinung?

Auch solltet ihr nicht versuchen innerhalb von 10 Minuten den selben Kommentar unter zwei verschiedenen Einträgen zu veröffentlichen. Nein, ich schaue schon genau hin und doppelt hält eben meist doch nicht besser. Auch wenn es das Sprichwort so verspricht. Aber Politiker versprechen auch vieles, glauben tue ich denen schon lange nicht mehr.

Wenn ihr etwas zu kritisieren habt, so ist das in Ordnung. Aber bitte, wie soll ich lernen wenn da steht „Das ist falsch“ , „Totaler Schwachsinn“, „Da ist meine tote Uroma noch besser als du“? Wenn ihr kritisiert, dann bitte konstruktiv. Ist es zuviel verlangt auch noch mit hin zu schreiben, was genau ihr eigentlich kritisiert und was ich das nächste mal vielleicht besser machen sollte? Ach und wo wir schon beim Thema sind, lest euch eventuell auch die Kommentare davor durch, die ab und an das angesprochene Thema noch ergänzen und vervollständigen. Ich bin nun einmal nicht Gott, ich weiß also nicht alles und ich möchte auch gar nicht alles wissen.

Mehr verlange ich eigentlich gar nicht von euch. Außer das Links, die ihr direkt im Kommentar unterbringt, auch mit dem Thema etwas zu tun haben sollten.

Und weil ich euch alle noch nicht aufgebe und immer an das Gute im Menschen glaube, werde ich allen von euch jetzt eine Mail schicken, wenn ihr mich wieder mit Kommentaren vollspamt, die ich nie veröffentlichen werde. Auch ihr habt eine zweite oder dritte Chance verdient. Ich gehe einfach davon aus, dass ihr Lernfähig seid.



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht5. November 2010 von Sven in Kategorie "Dies und Das

7 COMMENTS :

  1. By Markus (41 comments) on

    Hat nichts mit altmodisch zu tun, auch ich handhabe es so. Wenn der Kommentar zum Thema passt darf man auch einen link setzen, egal ob Blog, Shop oder anderes. Ich schau mir aber die Seiten an und wenn es eben doch nur ein reines Adsence Projekt ist ohne sonstigen Mehrwert für den User, kann es durchaus sein das ich den Link lösch obwohl der Kommentar ansonsten gut ist.

  2. By Melvenue (20 comments) on

    Du bringst es auf den Punkt!!! Mit „altmodisch“ hat das ganz bestimmt nix zu tun.
    Vor allem der Absatz mit der Kritik gefällt mir besonders gut, ganz schlimm sind dann auch noch die, die anonym schreiben.

  3. By GZi (13 comments) on

    Du bist wirklich sooo nett, dass Du das so handhabst und so viel zulässt und nein, zuviel verlangst Du nicht – nur können scheinend einige nicht lesen oder verstehen 😉

  4. By Rishu (7 comments) on

    So ein Problem mit Kommentaren habe ich glücklicherweise überhaupt nicht. Die einzigen Kommentare mit Links sind bei mir so offensichtlich Spam, dass es schon wehtut =)
    Ich weiß irgendwie nicht so ganz, wie ich deinen Kommentar interpretieren soll: sagt er aus, dass ich einfach die Seiten überblättern soll, bis der Togesagte endlich tot ist oder willst du sagen, ich soll meinen eigenen Krimi schreiben (wozu ich nicht in der Lage wäre)? 😉

  5. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Ich meinte eher, dass du die Seiten rausreisen sollst, bis der Tote tot ist 😉

  6. By Rishu (7 comments) on

    Der gute Mann verschied 20 Seiten später…endlich würd ich mal sagen 😉

  7. Pingback: Mal wieder die Kommentare : EviSell's Gedanken über Dies, Das & Jenes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.