Juli 4 2010

Ordentlich schlafen bei dieser Sommerhitze

In den letzten Tagen ist es ja nun wirklich so heiß geworden, dass man auch nachts kaum noch ein Auge zu bekommt. Das liegt daran, dass der Körper beim Schlafen gerne etwas abkühlt, was er bei dieser Hitze aber nicht wirklich kann. Mit ein paar Tipps aber könnt ihr vielleicht dennoch schlafen 😉

 

Nachtwäsche aus dem Gefrierfach

 

Eine der einfachsten Methoden ist, die Nachtwäsche aus dem Gefrierfach zu nehmen. Das setzt aber voraus, dass ihr ziemlich schnell einschlaft, denn die Kälte hält nur einig Minuten an und dann verfliegt der positive Effekt wieder. Nackt schlafen ist übrigens nicht ganz so gut, da der  Schweiß dann nicht vom Körper abtransportiert werden kann, weswegen ihr zu frieren anfangt, was einem dann auch wieder beim Schlafen stört.

 

Die Kälteflasche

 

Wer noch eine Wärmeflasche zu Hause hat, sollte diese unbedingt einmal mit Eiswasser füllen und sich das Ganze dann zwischen die Schenkel klemmen. Durch den Blutkreislauf verteilt sich die Kälte im ganzen Körper, dieser wird dadurch abgekühlt und das Einschlafen gelingt etwas schneller. Ich habe das auch selbst schon ausprobiert, es funktioniert wirklich ;-). Und es ist eine Methode für Menschen, die länger zum Einschlafen brauchen. Dazu gehöre ich auch, aber da die Kälte länger anhält, ist das schon sehr praktisch.

 

Das Schlafzimmer im Keller

 

Warum nicht? Wer die Möglichkeit dazu hat, sollte sein Schlafzimmer in einen kühlen Raum verlegen. In den Keller zum Beispiel. Hier sind die Temperaturen ja doch meist etwas kühler als in der restlichen Wohnung, womit ihr eurem Körper die Möglichkeit gebt, in den Schlafmodus zu kommen.

Da ich leider keinen Keller habe, in dem ich schlafen könnte, bleibt für mich nur die Kälteflasche. Aber vielleicht hat der ein oder andere von euch noch einen schönen Tipp, wie man sich bei dieser Wärme in den Schlafzustand befördern kann. Ich wünsche euch auf jeden Fall eine angenehme Nachtruhe, ich werde diese auch heute Nacht hoffentlich wieder haben 😉


Schlagwörter: , ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht4. Juli 2010 von Sven in Kategorie "Dies und Das

14 COMMENTS :

  1. By Tanja (23 comments) on

    Über Schlafprobleme können wir trotz Dachgeschoßwohnung nicht klagen. Abends reißen wir die Tür / das Fenster im Schlafzimmer voll auf, so dass der Raum etwas runter kühlt und es nicht gar no unangenehm ist, bis wir in die Heia verschwinden.
    LG Tanja

  2. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Das bringt bei uns leider überhaupt keine Abkühlung. Wir könnten die Türen ausbauen, es würde dennoch nicht kälter werden.

  3. By Tanja (23 comments) on

    Liegt bei uns wohl daran, dass wir das gesamte Dachgeschoß bewohnen und auf der Nachmittags bis zum Untergang Sonnenseite riesige Fensterfronten haben. Da heizt es neben der Dochproblematik noch mal richtig auf. So haben wir im Schlafzimmer selbst bei diesem „mauen“ Wetter heute über 30 Grad, die gut runter kühlen, wenn ich die Abendluft rein lasse (Fensterfront mit Tür komplett aufreißen für ein paar Stunden sobald die Sonne weg ist).
    LG Tanja

  4. By Barbara (15 comments) on

    bei 30 Grad noch in der Nacht schlafe ich höchstens 3-4 Stunden und sehe schon aus wie ne Eule

  5. By Marc (194 comments) on

    Eiswürfel zwischen die Schenkel?? Wie grausam ist das denn… O_o
    Ich halte es ähnlich wie Tanja… alle Türen und Fenster abends sperangelweit auf, dann wird es halbwegs angenehem. Reicht auf jeden Fall zum einschlafen…

  6. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Ihr müsst echt alle Klasse Wohnungen haben, hier kühlt sich nichts ab, auch wenn ich die Fenster öffnen tue….

  7. By Tanja (23 comments) on

    @Sven: Draußen ist es doch abends wesentlich kühler als drinnen (zumindest in den Dachgeschoßwohnungen). Im Schlafzimmer haben wir gerade 30 Grad, draußen sind es 26 Grad. Also Fenster und Balkontür sperrangelweit auf reißen und schon ist es bis zur Schlafenszeit halbwegs angenehm. Vielleicht sind ja Deine Fensterlöcher (sorry dass ich sie so bezeichne) zu klein, dass wirklich was rein kommt?
    LG Tanja

  8. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Wir haben Altbau, da sind die Fenster sehr groß und vor der Renovierung war es im Sommer auch angenehm, jetzt kann man es vergessen, mal abgesehen davon, dass ich auch bei 26 Grad nicht schlafen könnte…

  9. By Tanja (23 comments) on

    Sorry wenn ich das jetzt so „frei von der Leber weg“ sage: Wenn Dir 26 Grad zum schlafen zu warm ist, dann bist Du in einer DG Wohnung ziemlich falsch. Das sind nunmal keine Kühlkammern 😉 Viele mit DG Wohnungen wären im Sommer froh über 26 Grad Schlaftemperatur…
    LG Tanja

  10. By Daniel (7 comments) on

    Oh die Hitze der letzten Woche bringt mich fast um. Es ist zu heiß. Habe schon im Keller vor geöffnetem Kühlschrank geschlafen.

  11. By Susanne (3 comments) on

    Ob nun die eiskalte Wäsche oder die Kälteflasche zwischen die Schenkel…. hast du schon mal so eine richtige Nierenbeckenentzündung gehabt? Du bietest dem Körper bei dieser Hitze die besten Voraussetzungen. Aber gut – wer will schon vernünftig sein. bin ich auch nicht immer. Aber das tat damals ganz schön weh! Trink mal einen Tee. Der Körper ist irritiert und meint, es ist heiß und kühlt selbst etwas runter. Hilft zwar auch nicht unbedingt bei diesen Extremtemperaturen aber macht nicht krank 😉

  12. By Lukas (10 comments) on

    Kalt duschen vor dem Schlafen gehen und anschließend nur bedingt abtrocken, danach sofort ins Bett! Wirkt bei mir Wunder 🙂 Galileo sei dank 😉

  13. By Nico (2 comments) on

    Ich hab es gehasst…bei diesem warmen Wetter kann man garnicht einschlafen

  14. By Steffi (8 comments) on

    Ich denke auch das eine kalte Dusche wohl das beste Mittel ist um bei großer Hitze Einschlafen zu können. Da ja nicht jeder die möglichkeit hat sein Schlafzimmer in den Keller zu verlegen, was sonst aber mit Sicherheit eine gute Idee sein sollte um besser Schlafen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.