Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Letzte Woche habe ich euch ja schon gesagt wie ihr euren Schreibtisch sortieren solltet bevor ihr lernt, aber das ist ja noch lange nicht alles, was zur Vorbereitung auf das lernen gemacht werden sollte. Sobald ihr den Schreibtisch nämlich aufgeräumt habt, solltet ihr euch langsam in eine Konzentrationsphase bringen. Dazu habt ihr mehrer Möglichkeiten.

  • Fertigt erst einmal eine Gliederung eures Lernstoffes an. Was wollt ihr lernen, in welcher Reihenfolge ist es Sinnvoll und welche Materialien braucht ihr dazu (die sollten ja schon alle auf dem Schreibtisch liegen)
  • Ihr könnt natürlich auch einfach eine ABC – Liste als Einstieg in das Lernthema anfertigen. Was wisst ihr schon zum Thema, welche Wörter kommen euch spontan in den Kopf und und und. Aber ihr solltet es nicht länger als 5 Minuten machen, irgendwann wollt ihr ja auch noch lernen.
  • Jongliert erst mal 5-10 Minuten um eure Konzentration zu bündeln. (oder sucht euch ein anderes Ritual um zu Relaxen)
  • Nehmt euch noch einmal eine Aufgabe vor, welche zum Lernstoff passt und welche ihr schon einmal erledigt habt und markiert euch die Stellen bei der ihr Probleme hattet um darauf besser einzugehen. (Das kann man alternativ aber auch schon während dem Unterricht machen, indem man sich das Blatt so aufteilt, dass man sich am Rand gleich Markierungen machen kann.)
  • Ihr könnt euch natürlich auch erst mal mit Lernkarten beschäftigen, die ihr in der Lektion davor abgearbeitet habt (ich gehe davon aus das ihr euch welche anlegt 😉 )

Soviel zum Arbeiten vor dem Lernen 😉 .