Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Während wir uns mit der Fußball-Europameisterschaft vergnügen, versucht Merkel mit ihren Ministern „die Welt“ Europa zu retten. Der Euro gerät immer mehr unter Druck, Griechenland, Spanien und Italien stehen kurz vor der Insolvenz und Deutschland möchte mit seinen Milliarden der Supermann, nein, die Superfrau Europas werden.

Das deutsche Grundgesetz scheint dabei aber eher ein Störfaktor zu sein, weswegen Frau Merkel und ihre Superminister dieses wohl auch mit irgendwelchen fiesen Tricks aushebeln möchte. Wahrscheinlich wäre es ihr Lieber, wenn sie mit ihrer Partei in Deutschland derzeit eine Parteiendiktatur führen könnte, dann hätte sie ihre Gesetze nämlich heimlich, still und leise verabschieden können, und müsste sich jetzt keine Sorgen darüber machen, was das Bundesverfassungsgericht wohl von dem ganzen Paket hält.

Genau, die Rede ist vom ESM, der anscheinend nicht nur ein Rettungsschirm werden soll, sondern eine Firma, die zugriff auf die nationalen Haushalte erhält. Der ESM soll das Recht haben, andere zu verklagen, kann selbst aber nicht verklagt werden. Eine Art Super-Firma also, die alles machen kann, was sie will – die aber dann wohl nicht mehr zu bändigen wäre, da man sie ja nicht verklagen kann.

Sollte das alles so stimmen und so verabschiedet werden, dann droht uns in der Zukunft noch sehr viel unrecht und eine noch schlimmere Diktatur des Geldes. Eine souveräne Haushaltsplanung wäre dann nicht mehr möglich, denn wer garantiert, dass diese Firma nicht auf größere Summen zurückgreift, als sie jetzt vorgegeben sind? Niemand garantiert das, weswegen es jetzt wichtig ist, sich doch einmal genauer über den ESM zu informieren.

Ich muss zugeben, dass ich es bereits noch nicht gemacht habe und weiterhin muss ich zugeben, dass dieser Artikel hier bisher nur auf dem passiert, was ich bisher gelesen habe und deswegen bin ich jetzt einmal auf eure Meinung gespannt und natürlich werde ich mich jetzt auch ein wenig genauer über den ESM informieren.

Links zu den Artikeln:

Dass mich Frau Merkel einmal überrascht, das hätte ich nie im Leben gedacht, aber mit ihrer Entscheidung für Gauck als nächsten Bundespräsidenten, hat sie es tatsächlich gemacht. Ich persönlich bin davon ausgegangen, dass Frau Merkel sich gegen Gauck ausspricht, damit sie ihren Fehler, welchen sie vor zwei Jahren begangen hat, nicht zugeben muss. Aber am Ende ist sie doch umgefallen und hat sich dem Druck des Koalitionspartners gebeugt, der sich ziemlich schnell für Gauck ausgesprochen hat.

 

Joachim Gauck – Bundespräsident mit 72 Jahren

 

Joachim Gauck wird nun also doch noch Bundespräsident. Viele Deutsche wollten ihn schon vor zwei Jahren haben, aber hier konnte sich Frau Merkel noch durchsetzen und ihre politische Stärke beweisen. Nachdem sie nun aber schon zwei Bundespräsidenten verloren hat, blieb ihr eigentlich gar nichts anderes übrig, als jetzt einen überparteilichen Kandidaten zu küren. Joachim Gauck scheint hierbei ein guter Kandidat zu sein, da er in der Bevölkerung sehr angesehen ist und er somit zum Bundespräsidenten aller Deutschen werden könnte.
Die Ansichten von Joachim Gauck sind nicht meine, jedenfalls die Meisten nicht. Aber auch für mich ist Herr Gauck ein geeigneter Kandidat, der dem Amt wieder mehr Würde bringen wird. Außerdem wird er frischen Wind ins Amt bringen und vielleicht werden die Reden des Bundespräsidenten dann auch mal etwas interessanter ;-).

 

Eine Bitte an die Journalisten

 

Um eines möchte ich die Journalisten jetzt aber doch Bitten, prüft die Vergangenheit von Joachim Gauck, bevor er im Amt ist. Ihr habt dazu noch ein paar Wochen Zeit, und wenn er tatsächlich Leichen im Keller haben sollte, dann findet sie bitte jetzt. Nachdem er zum Bundespräsidenten gewählt wurde, wäre das nämlich sehr blöd. Wir brauchen nämlich so langsam wieder einen Bundespräsidenten, der es auch mal wieder auf eine Amtszeit von 10 Jahren bringt.