Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Ich habe gerade einen Zettel vor mir liegen, wo eine Definition draufsteht, die ich mir am Anfang des Schuljahres mal notiert habe. Ich glaube sie war selbst erdacht, jedenfalls ergibt sie nur dann einen Sinn. Ich werde hier nun öfters solche Definitionen veröffentlichen, vielleicht bringt es ja dem ein oder anderen was.

Heute kommt meine erste Definition aus dem Bereich der repräsentativen Demokratie:

„Repräsentation ist die repräsentative Vertretung des Volkes durch Repräsentanten.“

Wer jetzt noch nicht weiß was mit dem Begriff gemeint ist, dem sei die folgende, längere Definition ans Herz gelegt:

„Repräsentation ist die Vertretung des Volkes durch vom Volk rechtmäßig gewählte Vertreter, welche nicht an den Auftrag des Wählers gebunden sind. Sie übernehmen Funktionen und Aufgaben des Staates. Ihre Macht leiten sie direkt oder indirekt vom Volke ab, mit der Aufgabe dem Gesamtinteresse des Volkes zu dienen und deren Willen umzusetzen.“

Hört sich schon besser an, ist aber wohl eher auf Repräsentanten bezogen, also auf dem Begriff Repräsentation 😉 .