29 April 2018

Kurze Momente: Der stürmische Tag

Es gibt ja diese Momente im Leben, die schnell wieder vergessen werden, weil sie eben auch nicht so wichtig sind, die einem dann aber plötzlich wieder einfallen. Viele Jahre später erst, in einem stillen Moment, bei einer Dokumentation, beim Lesen oder aber auch, wenn es keinen speziellen Grund dafür gibt.

Eben fiel mir ein Moment in meinem Leben ein, welcher schon mindestens 24 Jahre zurück liegt. Damals ging ich noch in die Grundschule und es war ein ziemlich stürmischer Tag in Berlin. An diesem Tag war ich auf dem Weg von der Grundschule nach Hause, vorher machte ich mit meinem damaligen Schulfreund aber noch einen kurzen Stopp in der Kaufhalle. Nein, einen Stopp im Supermarkt, denn darauf bestand die Verkäuferin damals. Kaisers, um es ganz genau zu sagen. Die Kaufhallen – und ja, in der DDR nannten wir die so – waren damals, kurz nach der Wiedervereinigung, ja irgendwie alle Kaisers oder eben Plus. Beide Marken gibt es ja inzwischen nicht mehr. Schon interessant, was in 24 Jahren so passiert.

Aber zurück zum Moment, der mir gerade durch den Kopf ging. Es war damals ein stürmischer Tag, wie ich oben eben schon erwähnte und ich hatte mir gerade in der Kaufhalle etwas zum naschen gekauft. Als ich die Kaufhalle verließ, wurde ich von irgendeinem Dachteil der Kaufhalle am Oberschenkel getroffen. Eine ziemlich schmerzhafte Angelegenheit, aber eine wirklich große Verletzung hatte ich dadurch nicht davon getragen, eine kleine Prellung, die noch ein paar Tage schmerzte, aber ich war weder beim Arzt, noch musste mich wer aus der Kaufhalle abholen. Allerdings musste ich seinerzeit in der Kaufhalle ein paar Minuten bleiben, wahrscheinlich um sicherzustellen, dass auch wirklich nichts passiert war.

Warum mir dieser Moment gerade jetzt wieder in den Kopf kommt? Nun, ich habe gerade so eine Art Dokumentation über den Rettungsdienst in Großbritannien gesehen und da wurde eine Frau bei einem Sturm von einem Stück Holz erschlagen. Die Frau war eine Verkäuferin und machte gerade Pause, als sie dieser kurze Augenblick aus dem Leben riss. Und da fiel mir dieser eine Moment von vor 24 Jahren wieder ein. Ein bisschen mehr Wind, ein anderer Winkel und dann hätte mich dieses Dachteil auch am Kopf treffen können. Es kann manchmal so schnell gehen, einfach so.

Die Kaufhalle selbst gibt es übrigens auch nicht mehr. Das Gebäude wurde vor kurzem abgerissen. Ein weiterer Ort meine Jugend, der verschwunden ist. Der nächste Ort, der nicht mehr für Erinnerungen sorgen kann. Aber ich habe ihn überlebt, immerhin hätte an diesem stürmischen Tag – wie mir erst jetzt wirklich bewusst wird – mein Leben ein Ende finden können.

Werbung

Schlagwörter: , ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst 29. April 2018 von Sven in category "Dies und Das", "Erlebnisse und Gedanken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.

Auszug aus unserer Datenschutzerklärung.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.