April 20 2011

Ein zweites Buch von mir?

Gestern habe ich vom Engelsdorfer-Verlag einen Brief bekommen, es ging um mein erstes Buch was ich dort veröffentlicht habe und um die Anzahl der verkauften Exemplare im Jahr 2010. Falls sich jemand fragt, ich habe im Jahr 2010 kein Buch verkauft, aber darum soll es hier im Eintrag auch nicht gehen.

Nein, als ich gestern den Brief in den Händen hielt, hatte ich die Idee, ein zweites Buch zu veröffentlichen. Hier im Blog sind in den letzten Jahren einige Kurzgeschichten entstanden, die aber eher selten gelesen werden. Das liegt wohl daran, dass ich viel zu wenig Werbung für die Kurzgeschichten mache und das die Besucher meines Blogs meist keine Kurzgeschichten suchen.

Ich dachte mir deswegen, dass die Kurzgeschichten wohl eine bessere Chance haben, wenn ich sie in einem Buch zusammenfasse. Das würde ich natürlich wieder beim Engelsdorfer-Verlag machen, allerdings würde ich vorher gerne wissen, ob überhaupt Interesse besteht.

Das ist deswegen so wichtig, weil ich Kosten hätte, wenn ich das Buch im Engelsdorfer Verlag verlegen lasse. Beim ersten Buch waren die mir egal, weil ich einfach ein Buch haben wollte, in dem meine Gedichte und Kurzgeschichten zusammengefasst sind. Das habe ich nun, weswegen ich beim zweiten Buch zumindest die Kosten wieder reinholen möchte, wenn ich es verlegen lasse.

Deswegen freue ich mich hier über eure Meinung dazu, also nutzt die Kommentarfunktion 😉 .



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht20. April 2011 von Sven in Kategorie "Dies und Das

1 COMMENTS :

  1. By Marc (194 comments) on

    Vielleicht kann man solche Kurzgeschichten auch irgendwie online plazieren… nicht gerade hier im Blog, wo sie untergehen… irgendwas eigenständiges oder so?
    Nicht gerade meine Materie, aber ich könnte mir vorstellen das es funktioniert?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.