Januar 17 2011

Der Schreibtischstaub – Aus der Reihe der Reinigungsgedichte

Der Schreibtischstaub hat zum Krieg aufgerufen,
den Feind musste man gar nicht lang suchen.
Es ist der Lappen, der täglich erscheint,
der Lappen ist der richtige Feind.

Täglich erlitt man schwere Verluste,
ohne das man den Grund hierfür wusste.
Doch jetzt holt man aus zum Gegenschlag,
weil der Schreibtischstaub nicht mehr sterben mag.

So beschloss man dann freudig, einen düsteren Plan,
und zwar das jeder jetzt jeden befruchten kann.
Und so hatte man dann den ganzen Tag Spaß,
worüber man ganz den Lappen vergaß.

Als es Dunkel war kam der Lappen dann an,
holte schnell sich wieder Staubfrau und Staubmann.
Denn zur Gegenwehr fehlte die nötige Kraft,
weil man Tagsüber zu viel gevögelt hat.

Gibt es eine Moral in diesem Gedicht?
Nein, eine Moral die gibt es nicht.
Lebe einfach dein Leben, egal ob Tag oder Nacht,
der Tod kommt am Ende, mit aller macht.



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht17. Januar 2011 von Sven in Kategorie "Dies und Das", "Gedichte", "Schreiben lernen

2 COMMENTS :

  1. By Ghost (35 comments) on

    LOL!!! Lach mich wech. Wie kommt man denn bitte auf sowas? Ich fands ja so genial.

  2. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Man muss nur reinigen gehen und sich über den Staub aufregen, dann kommt man irgendwann auf so etwas 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.