1 September 2010

Erkenntnis

Schreiben soll spaß machen, so sagt man. Doch wenn man sich erst mal daran begeben hat sich über das Schreiben zu informieren, Bücher darüber zu lesen und neue Welten zu entdecken, merkt man, dass Schreiben nicht nur Spaß macht. Vielmehr gibt es einen die Möglichkeit eine neue Welt zu erschaffen. Ich rede jetzt nicht unbedingt von Romanen oder Geschichten, vielmehr über die Art, wie man schreibt. Welche Spielarten der deutschen Sprache man anwendet, wie man neue Wörter für sich entdeckt und so die Vielfalt des Textes ausbaut, all das kann dazu beitragen mit seinem Text auch neue Welten in die Freiheit zu entlassen.

Warum schreibe ich das nun? Eigentlich nur, weil ich mich schlagen könnte, dass ich bisher zwar immer wie ein Irrer drauf losgeschrieben habe, aber mir eigentlich nie überlegt habe, was ich jetzt eigentlich genau rüberbringen möchte. Ich habe die Gedanken in meinen Kopf niedergeschrieben, gab diesen aber keine Form, kein Leben. Und das sage ich, obwohl ich jetzt gerade mal das erste Buch, welches ich mir zum Thema schreiben geholt habe, zur Hälfte durchgelesen habe.

Ich werde sicher auch weiterhin meine Gedanken einfach so niederschreiben, aber ich werde mir ab jetzt auch immer die Zeit nehmen, diese Gedanken in eine Form zu bringen. Ich werde mir die Wörter anschauen, welche ich verwende, werde nach neuen Wörtern suchen, um Abwechslung in meine Texte zu bringen.

Eine interessante Funktion gibt es hier übrigens im OpenOffice. Wenn ihr für ein Wort, welches ihr zu häufig verwendet, ein Synonym finden wollt, müsst ihr einfach nur Strg und F7 drücken, nachdem ihr das Wort markiert habt.

Werbung


Copyright 2020. All rights reserved.

Verfasst 1. September 2010 von Sven in category "Dies und Das", "Schreiben lernen

4 COMMENTS :

  1. By Marc (194 comments) on

    Deine Artikel werden also zukünftig literarisch noch wertvollere Kurzromane?
    Hmmm…. besser ich zitiere Dich nicht mehr, endet zum Schluss bestimmt mit ‘ner Klage :-/

    Antworten
  2. By Teufel100 (672 comments) (Autor) on

    Hach ich würde mich ja freuen wenn ich öfter mal zitiert werden würde. Aber irgendwie mag mich keiner Zitieren 😉 Ob ich zu selten auf andere Blogs verlinke?

    Antworten
  3. By Vera (3 comments) on

    Hui das erinnert mich irgendwie an meine Schulzeit, meine Lehrer sagten ähnliches zur mir von wegen das Eigene in Form bringen usw. 😉
    Das Buch, an dem Du gerade dran bist würde mich ja mal interessieren! Wie heißt das gute Stück denn? Eine Antwort wäre nett 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.

Auszug aus unserer Datenschutzerklärung.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.