28 März 2010

Kretschmann – Ein Boxer der keiner ist

Ich schreibe in meinen Blog ja über alles mögliche, manches interessiert keinen, manches interessiert einige und deswegen schreibe ich auch jetzt mal über das was ich mir eben auf Sat 1 angeschaut habe. Steffen Kretschmann, einen Boxkampf und einen Boxer, der eigentlich keiner ist.

Nein ich möchte nicht auf Steffen Kretschmann einschlagen, dass hat er nicht verdient. Von der Technik her war er heute klar der bessere Boxer, nur vom Kopf her ist er keiner. Traurig ist, dass dies vorher keiner erkannt hat. Nicht jeder ist zum Boxen geeignet und Kretschmann gehört dazu. Er ist nicht hart genug, Denkt zuviel nach, ist vom Kopf nicht frei. Ich bin kein Psychologe, aber ich könnte mir fast vorstellen das er sich in einer ähnlichen Situation befindet wie ich selbst zur Zeit. Auf der Suche nach den richtigen Weg, nach den Inhalt, dem was man im Leben machen will. Boxen ist es nicht. Er ist kein Boxer, dass hat er heute gezeigt. Kretschmann hatte seinen Gegner in einigen guten Situationen wo er einfach nur noch den Sack hätte zumachen müssen, ein zwei Schläge und sein Gegner wäre KO gegangen. Er hat diese Situationen nicht genutzt, ist aus diesen Situationen raus gegangen, hat seinen Gegner kommen lassen. Er hat gezeigt das er es von der Technik her könnte, aber auch das er vom Kopf her kein Boxer ist.

Kretschmann sollte sich jetzt aber nicht hängen lassen. Sicher hat er sein Leben lang auf diese Karriere hingearbeitet, wollte Boxer sein, aber das war eben nicht das was er ist. Es war ein Ausflug, ein Versuch der gescheitert ist, der Boxer ist gescheitert, nicht der Mensch Kretschmann! Der Mensch Kretschmann kann  sicher auch etwas anderes aus seinen Leben machen.

Werbung

Schlagwörter: , ,
Copyright 2020. All rights reserved.

Verfasst 28. März 2010 von Sven in category "Dies und Das

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.

Auszug aus unserer Datenschutzerklärung.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.