März 19 2010

Virtuelles Betteln – Ich brauch Hilfe :-(

Ich mag das eigentlich nicht was ich jetzt hier mache, aber leider muss ich es jetzt doch mal machen. Ich muss mal Betteln und schäme mich jetzt schon dafür. Aber ich bin derzeit in einer Situation wo mir ein wenig Geld in der Kasse fehlt. Ich weiß noch nicht wie ich für den nächsten Monat meine Miete zahlen soll und muss mir jetzt ein wenig was einfallen lassen um Geld zu verdienen. Als einen Weg dachte ich mir nun, dass ich auf meiner Domain www.unionfanatics01.de eine große Werbewand aufstelle, auf der Werbung gekauft werden kann. Die Seite würde ich hier im Blog, auf lesensiegut.de und auf svenbuchien.de verlinken. Natürlich würde ich auch auf Twitter und Facebook dafür Werbung machen, so dass jeder etwas davon hat.

Das ist der erste Weg den ich gehen kann und auch will, aber die Frage ist halt, ob es jemanden interessiert. Ein weiterer Weg wäre um Spenden zu bitten, dass ist aber ein Weg den ich nicht gehen möchte, weil es viele Menschen gibt denen es sehr viel schlechter geht als mir. Sollte aber von euch doch jemand daran interessiert sein, dann gebe ich jetzt schon das Versprechen ab, dass ich auf betterplace diese Summe dann, sobald es mir finanziell wieder besser geht, für andere Projekte Spenden werde. Was ich jetzt aber auf jeden Fall schon machen werde ist, mich bei verschiedenen Projekten ehrenamtlich zu betätigen, dass kann ich auch ohne Geld.

Der dritte Weg den ich auch versuche anzustreben ist, mehrere kleine Jobs zu übernehmen, bei welchen ich kurzfristig Geld verdienen kann. Wichtiger wäre mir natürlich einen richtigen Job zu bekommen, nur leider bin ich den meisten wegen meinen Abitur, welches ich an der Abendschule nachhole, nicht Flexibel genug, warum ich zur Zeit einfach keine Chance bekomme in den Markt hineinzustoßen.

So genug gebettelt, wer gerne einen Werbeplatz erwerben möchte unter www.unionfanatics01.de meldet sich bitte bei mir, wer einen Job hier in Berlin hat auch und wenn ihr noch andere Ideen habt, dann wäre ich auch offen dafür.

Lieben Gruß

Sven

PS: Werbung auf meinen Laufshirts habe ich vergessen, die kann ich natürlich auch noch anbieten. Wer Interesse hat, meldet sich bitte ebenfalls.



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht19. März 2010 von Sven in Kategorie "Dies und Das

23 COMMENTS :

  1. By patsy (8 comments) on

    Nun, Geld hab ich leider selber nicht (wie du ja weißt), aber eine kleine „Hilfestellung“: Auch wenn es dich ankotzt und lästig ist, man kann bei der ARGE ein zinsloses Darlehn beantragen, sofern du nachweisen kannst, dass du z.Z. wirklich kein Geld für Miete etc. hast. Dieses Darlehn ist normalerweise aboslut unabhängig davon, ob du Hartz IV bekommst oder nicht. So ist zumindest mein letzter Wissensstand und ich hab nicht mitbekommen, dass das abgeschafft wurde. Ich denke einfach mal, versuchen kann man es und entweder es klappt oder nicht……. Besser ARGE als Obdachlos, du verstehst?!

  2. By Sammelmappe (20 comments) on

    Es tut mir Leid, dass auch ich dir kein Geld anbieten kann. Aber mir fällt auf, dass dein Eintrag sehr wage in Bezug auf den Betrag ist den du brauchst. Wenn du um ein Darlehen bittest, dann solltest du die Größenordnung dazu angeben – und wenn du Geschäfte machen möchtest, dann ist es vielleicht nicht so klug, die mit deiner Notlage zu verquicken.
    Klingt jetzt blöd: Du bittest um Hilfe, die kommt nicht, aber lauter Ratschläge um die du nicht gebeten hast.

    Es ist nicht bös gemeint, es ist mir nur auf gefallen, wie wage dein Eintrag noch klingt.

  3. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Hi Claudia,

    warum habe ich nicht um Ratschläge gebeten? Ich habe doch geschrieben das ich auch weitere Ideen haben möchte 😉
    Um das noch mal deutlich zu machen, dass scheint nämlich nicht so angekommen zu sein, ich möchte KEINE SPENDEN, ich möchte auch keine Geschäfte machen, ich habe die Ideen aufgezählt wie ich mein momentanes Tief überwinden könnte. Zum einen ist da die Werbung, die ich auf einer Seite die zur Zeit ungenutzt ist, aber schon einen PR hat anbieten könnte und zum anderen ist es meine Arbeitskraft. Ich bin gesund, habe keine körperlichen oder geistigen Einschränkungen und kann arbeiten. Nur weil ich mein Abitur mache bin ich doch nicht für den Arbeitsmarkt gestorben, ich kann frühs Arbeiten, ich kann Nachts nach der Schule Arbeiten, ich kann halt nicht von 16 Uhr bis 22 Uhr Arbeiten, aber die restliche Zeit schon.

  4. By Backspin (9 comments) on

    Wie wäre es mit einem Job an einer Tankstelle oder in der Gastronomie? Bäcker suchen auch oft Leute die morgens/nachts arbeiten z.B. zum Verteilen der Backwaren an verschiedene Filialen. Also ich weiß gar nicht so recht wo dein Problem liegt, wenn du wirklich arbeiten willst, gibt es doch Jobs wie Sand am Meer… selbst wenn es nur 400 Euro Jobs sind.

  5. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Hallo Backspin,

    wenn es Jobs wie Sand am Meer geben würde, würde es nicht knapp 6 Millionen Menschen ohne Arbeit geben. Die Aussage kann also nicht stimmen. Arbeiten wir mal deine Jobs nacheinander ab 😉
    Ich hätte kein Problem an einer Tankstelle zu arbeiten, würde sofort zusagen wenn mich dort jemand nehmen wollte, aber sobald ich erwähne das ich von 17 bis 22 Uhr Abendschule mache bin ich denen gleich zu Unflexibel, da, zumindest hier in Berlin, an Tankstellen im Schichtsystem gearbeitet wird.
    Die Zustellung von Dingen (muss ja nicht Backwaren sein) mache ich ja im Prinzip schon, ich Verteile Mittwochs und Freitags Zeitungen. Das sind aber meist nur 3 bis 5 Euro für insgesamt 4-5 Stunden Arbeit. Also ein Stundenlohn von 1 Euro. Ich habe mir auch schon andere Stellen angeschaut, bei denen gibt es nur ein Problem, du musst ein eigenes Auto haben. Sowas besitze ich aber nicht, weil, kann ich mir gar nicht leisten.
    Es ist also nicht so unproblematisch Arbeit zu finden, wenn dem nämlich so wäre, würde ich nicht hier darüber schreiben.

  6. By Trixi (1 comments) on

    Was mir jetzt ganz so auf die Schnelle einfällt, wär Fahrradkurier. Du wirst zwar sicher nicht reich damit, kommst aber sicher auf einen höheren Stundenlohn wie beim Zeitungsaustragen. Körperlich fit bist Du auch, Rad hast Du wahrscheinlich, ich könnt Dir auch nötigenfalls einen Halbrenner von Wheeler in gutem Zustand schenken.

  7. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Fahrradkurier würde sicher auch Spaß machen, bekommt man aber zur Zeit hier in Berlin auch sehr schlecht. Ist nämlich sehr gefragt, leider. Sollte aber jemand wissen das irgendwo einer gesucht wird bitte ich hiermit um die Adresse.

  8. By Crazy Girl (13 comments) on

    Schau doch mal auf bloggerjobs.de vorbei, vielleicht findest Du dort den ein oder anderen kleinen Job.

  9. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Schaut interessant aus, habe gerade gesehen das dort auch ab und an Blogs gekauft werden, vielleicht verkaufe ich meinen einfach 😉

  10. By Gubby (1 comments) on

    Hi Sven,

    wenn du recht zügig über verschiedene Themen schreiben kannst, schau mal bei Textbroker.de vorbei.

  11. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Das werde ich mir auch mal genauer anschauen. Aber ob das wirklich was für mich ist weiß ich noch nicht, weiß nicht ob die Qualität meiner Texte hoch genug ist 😉

  12. By Crazy Girl (13 comments) on

    Textbroker ist sicherlich nicht schlecht und um die Qualität brauchst Du Dir eher weniger Sorgen zu machen. Aus eigener Erfahrung ist es dort sehr schwer jemanden zu finden, der wirklich gute Texte schreibt. Auch eine Idee wäre contentworld.com.
    Grundsätzlich würde ich aber bloggerjobs.de (da gibt es noch mehr Portale in dieser Richtung) & Co. bevorzugen. Es werden immer Schreiberlinge und vielleicht auch Kommentatoren (also für jemanden Kommentare auf allen möglichen Blogs schreiben) gesucht (Stichwort: Linkbuilding). Letzteres könnte ich für das ein oder andere (Kunden)Projekt auch immer mal wieder gebrauchen 😉

  13. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Meld dich bei mir wenn du mal wieder jemanden brauchst 😉

  14. By Backspin (9 comments) on

    @Teufel100: Stimmt. Hmm… ich hab wohl nicht so darüber nachgedacht, dass die Situation in Berlin etwas anders ist als hier in Bayern.

    Mir würde spontan noch der Beruf des Taxifahrers einfallen. Die Suchen oft Leute die Schulkinder oder Behinderter zur Schule bzw. Arbeit fahren. Von der Zeit her müssten das doch ideal für dich sein, aber wahrscheinlich sind diese Jobs in Berlin auch nicht gerade unterbesetzt.

  15. By Markus (41 comments) on

    Sven wie schauts den aus mit Texte umschreiben bei Dir? Also einen vorgegebenen Text, „unice“ gestallten. Es sind Texte die benutzt werden dürfen, also kein dubioses Geschäft…

  16. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Meine Rechtschreibung kennst du ja, mein Ausdruck ist meiner Meinung nach Klasse, ich würde es also machen, aber ob du es so gut findest weiß ich nicht 😉

  17. By Markus (41 comments) on

    Hab Dir mal eine Mail geschickt, mit einer ungefähren Vorstellung wie das ganze momentan ist.

  18. By Aushilfe-Direkt (1 comments) on

    Hi, genau für solche Fälle gibt es eine kostenlose Jobvermittlung. Zufällig betreibe ich die auch noch :-). Einfach mal dort als Aushilfe registrieren, im Profil die Arbeitszeiten und Arbeitstage etc. eintragen und per Gratis-SMS informieren lassen, sobald ein Auftraggeber in Berlin jemanden sucht. Gerade in Berlin funktioniert der Service schon ziemlich gut.

  19. By pkv (1 comments) on

    hmmm…. – was ne Idee wäre ist so ein „DONATE“-Button – gibts glaub bei paypal. Wenn jeder ml ein paar Cent so im vorbeiklicken spendet kommt bestimmt schnell was zusammen….

  20. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Am besten gleich anfangen @pkv, denn wenn du auf meine Kaffeetasse klickst, kannst du mir einen Cappuccino spendieren. Das ist mein kostenloser Link auf deine Seite doch sicher wert, oder 😉

  21. By Anna Wenzel (1 comments) on

    Hi!
    Ich hab meinen Job über das Jobportal http://www.studentjob.de gefunden. Soweit ich weiß, gibt es dort auch viele kleine Jobs, die mal am Wochenende erledigt werden können, oder bei denen Du freie Zeiteinteilung hättest. Vielleicht klingt das ja auch für Dich interessant, also wie gesagt, mir hats geholfen.
    Liebe Grüße und viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.