26 Januar 2010

Tiefgefroren, kalt, sauer….

Hallo S-Bahn GmbH,

ich finde es ja schön das ihr so Service-Orientiert seid und eure Strecken modernisiert, nachdem ihr eure Bahnen ja sehr vernachlässigt habt. Ich kann verstehen das ihr kein Geld mehr für Kreative Männer habt, die Planen können ohne Chaos zu produzieren. Woher auch das Geld nehmen, wenn man es nicht mehr verdienen kann. Liebe S-Bahn, ihr solltet überlegen was ihr macht, bevor ihr es macht.

Wie kommt ihr zum Beispiel auf die Idee an einen Dienstag (einen Wochentag) an dem auch noch die Eisbären spielen zwischen Ostkreuz und Lichtenberg Pendelverkehr einzuführen und vom Wartenberg dann nur Bahnen in einen unmöglichen Takt fahren lasst, so dass eure Kunden sich den Arsch abfrieren und sich überlegen dürfen wie sie nach Hause kommen. Hätte man so etwas nicht Planen können? Hätte man das ganze nicht machen können wenn weniger Passagiere befördert werden wollen? Und wenn nicht, hätte man dann nicht ein paar witzige Marketing-Aktionen machen können? Warmen Tee oder so kostenlos verteilen, Handschuhe und Mützen ausgeben? Nein geht nicht? Warum nicht?

Ich überlege mir gerade wie andere Unternehmen mit so etwas umgehen würden. Würden sie das ganze auch nur Aussitzen? Hoffen das es irgendwann vergessen ist und die Kunden alle zurück kommen? Ihr habt keine Ideen, keine Kreativität und mal eine ehrliche Frage von mir, wisst ihr eigentlich was ihr tut?

Liebe S-Bahn, bald wird es wieder wärmer, dann kann ich wieder Fahrrad fahren und ich hoffe das es viele andere auch machen, am besten alle die die S-Bahn nutzen. Man darf Fehler machen, aber man muss danach auch mal schauen das man den Kunden wieder etwas versöhnt, dass man sich Aktionen einfallen lässt die Zeigen, dass einen der Kunde nicht egal ist. Sicher es kostet Geld, aber das Geld könntet ihr später wieder rein bekommen durch Kunden die ihr nicht verloren habt.

Lieben Gruß,

Von mir und den vielen hundert Eisbären-Fans die sich heute gefragt haben, warum sie sich das eigentlich noch antun.

Werbung


Copyright 2020. All rights reserved.

Verfasst 26. Januar 2010 von Sven in category "Dies und Das

1 COMMENTS :

  1. By Tanja Hammerl (1 comments) on

    Das ist doch allerdings mal ein ehrliches Wort! Und die Idee mit dem Verteilen von Tee ist mir auch schon gekommen, also das wär mal ne Aktion wo sich die Bahn echt Kunden sichern könnte, aber nein….Ich freu mich auch schon wieder auf das warme Wetter, dann wird wieder der Drahtesel rausgeholt…also ich werds vermeiden noch einen Fuß in eine S-Bahn zu setzen….Zittern kann ich auch beim laufen….

    Also ein wirklich guter Artikel!!!

    LG Tanja

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.

Auszug aus unserer Datenschutzerklärung.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.