10 Januar 2009

Englisch meets Mensch ärgere dich nicht

Mensch ärgere dich nicht

Ich habe ja irgendwann schon einmal geschrieben, dass Sprachen lernen, in diesen Fall Englisch, in Verbindung mit Spielen sehr viel mehr Spaß macht, als das bloße Pauken. So kam es auch durch einen Zufall, dass ich in Internet ein paar Karten gefunden habe, bei denen man Deutsche Sätze ins Englische übersetzen muss. Diese waren dann die Grundlage für dieses Spiel.

Mensch ärgere dich nicht

Was braucht man, um es zu Spielen?

 

Man braucht natürlich Karten, auf denen Deutsche Sätze auf der Vorderseite stehen, die man dann ins Englische übersetzen soll, und die Lösungen – in Englisch – auf der Rückseite. Dann braucht man noch ein Mensch ärgere dich nicht Spiel und schon kann es losgehen.

Die Regeln:

 

Ausgangspunkt sind die ganz normalen Mensch ärger dich nicht Regeln. Diese werden aber um folgende Regeln erweitert:

  1. Bei einer sechs darf man die Spielfigur ins Spiel bringen, ohne eine Karte zu übersetzen
  2. Bei jeder weiteren Aktion muss dann, um die Figur setzen zu dürfen, jeweils eine Karte übersetzt werden
  3. Wenn man einen Gegner rauswerfen möchte, muss man als erstes eine Karte übersetzen, um den Zug machen zu können und eine weitere, um den Gegner rauswerfen zu können.

 

Das waren eigentlich schon die Regeln, also gar nicht so schlimm. Die dritte Regel kann diskutiert werden, man kann es auch ohne zweite Übersetzung spielen, aber natürlich strengt man sich mehr an, wenn auch hier übersetzt werden muss.

Bei den Karten selber kann man sich überlegen, ob man diese in sechs Schwierigkeitsgrade unterteilt und dann jeder Zahl einen Schwierigkeitsgrad zuweist. Also der Eins die leichteste Stufe und der Sechs die Schwierigste.

Ich habe das Spiel mit einem Freund nun schon mehrmals gespielt und muss sagen, dass es echt Spaß macht. Das Problem, was wir bisher allerdings hatten, ist, dass wir noch nie ein Spiel wirklich zu Ende gespielt haben, weil es einfach zu lange gedauert hat. Hier sollte man also entweder richtig gut in Englisch sein, oder viel Zeit einplanen, wenn man das Spiel spielt. Spaß macht es auf jeden Fall….

Auf den Karten müssen natürlich nicht nur Sätze sein, es können auch Wortgruppen verwendet werden, oder Unregelmäßige Verben, die man dann natürlich auch irgendwann drauf hat 😉

Würde mich freuen, wenn ihr einen Kommentar dazu abgebt oder wenn ihr Verbesserungen habt, dann freue ich mich natürlich auch.

Werbung

Schlagwörter: , , ,
Copyright 2020. All rights reserved.

Verfasst 10. Januar 2009 von Sven in category "Allgemein", "Englisch

1 COMMENTS :

  1. By Martin (7 comments) on

    Ich finde die Idee super. Das nutzt den natürlichen Spieltrieb des Menschen und es wird quasi “nebenbei” gelernt.
    Mehr solcher Ideen bitte 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.

Auszug aus unserer Datenschutzerklärung.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.