24 Oktober 2008

Meckern über mich selbst ;-)

Heute ist echt schon wieder Freitag, dass heißt es ist schon wieder eine Woche der Ferien vorbei und ich habe noch nicht wirklich viel für die Schule gemacht. Bisher habe ich ein wenig über Lerntechniken nachgedacht und auch versucht anzuwenden, aber das was wirklich wichtig ist, liegt immer noch auf dem Schreibtisch und wartet darauf bearbeitet zu werden.

Da wäre z.B. das Buch “About a boy” welches ich noch vollständig lesen muss, da wir direkt nach den Ferien eine Klausur darüber schreiben. Da das Buch aber Englisch ist und ich nicht gerade das Sprachengenie bin, ist das für mich überhaupt nicht verlockend. Mir fehlt die Motivation und das ist schlecht.

Oder aber die Kurvendiskusion in Mathe, an einer gebrochen-rationalen Funktion die ich noch machen muss. Gut ich habe mich hier schon einmal kurz mit der Kurvendiskusion beschäftigt, aber halt nur damit was rein muss, nicht mit der direkten Aufgabe. Ich bin in Mathe nicht schlecht, aber auch hier fehlt mir zur Zeit irgendwie die Motivation das zu machen, und dass obwohl ich mein Abitur ja freiwillig nachhole.

Auch die Auswertung der beiden nicht so gelungenen Klausuren aus Physik und Mathe lässt auf sich warten. Halbherzig habe ich ja schon mit der Auswertung der Physik Klausur begonnen, aber so wirklich hilfreich war das bisher noch nicht für mich. Was mich daran ärgert ist, dass es ja nur an mir liegt! Eigentlich wollte ich in die Bibliothek um mir Fachbücher zu holen, war dort aber auch noch nicht.

Tja und dann liegt auch noch das gesammelte Zettelwerk aus den letzten beiden Semestern vor mir, die ich unbedingt noch sortieren möchte und wo ich dann auch einiges an Lernkarteikarten erstellen will, damit ich Dinge, wo ich jetzt merke das ich sie noch einmal wiederholen sollte, immer Griffbereit habe, wenn ich sie dann brauche. Aber auch das liegt schon seit den Sommerferien vor mir und die sind ja nun schon einige Wochen vorbei.

Bisher hatte ich zwar immer einen guten Grund dafür, da ich auf Arbeit einige Urlaubsvertretungen gemacht hatte und dann meist gerade einmal sechs Stunden hatte wo ich mich entscheiden konnte ob ich diese als Freizeit oder als Schlafzeit nutze und mich dann meist für das zweite entschieden habe, aber dieser Grund fällt in diesen Ferien weg, da ich neben den Ferien auch Urlaub habe und mich somit ein wenig darum kümmern könnte, wenn ich denn die notwendige Motivation dazu hätte, bzw. der innere Schweinehund nicht so groß wäre.

Nun bin ich auf der Suche nach dem richtigen Motivationstrick. Es gab mal eine Seite, wo man einen Vertrag mit sich selber abschließen konnte und wenn man den nicht einhielt irgendeine Strafsumme zahlen musste, mal schauen ob ich die wieder finde, dann werde ich mal einen Lernvertrag mit mir selber machen. Oder will irgendwer da draußen einen Vertrag mit mir abschließen? Einen Lernvertrag? Allerdings wäre die Frage was als Strafe fällig wäre?

Werbung

Schlagwörter: , ,
Copyright 2020. All rights reserved.

Verfasst 24. Oktober 2008 von Sven in category "Allgemein

3 COMMENTS :

  1. By anne (22 comments) on

    Der Vertrag mit sich selbst, der ist natürlich richtig gut, aber auf die Strafsumme kann ich verzichten. So oft wie ich solche Verträge breche 😉

    Antworten
    1. By Teufel100 (672 comments) (Autor) on

      Deswegen gibt es ja die Strafen, damit man sie nicht bricht 😉 Aber vielleicht solltest du kein Geld nehmen sondern sagen, ich darf erst Joggen wenn mein Vertrag erfüllt ist, dann klappt das schon 😉

  2. By anne (22 comments) on

    Nein, das wäre dann doch eine zu große Strafe, vor allem für meine Mitmenschen 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.

Auszug aus unserer Datenschutzerklärung.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.