Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Das Jahr 2015 ist nun also Geschichte. Ich weiß gar nicht, wohin das Jahr verschwunden ist, aber wirklich vermissen tue ich es auch nicht. Es gibt jetzt auch nicht wirklich viel zu erzählen über das Jahr 2015, also machen wir einfach einen Haken dran.

Laufen

 

Gelaufen bin ich im Jahr 2015 gerade einmal 566 Kilometer. Das ist eigentlich lächerlich, auch für mich, aber nagut, im Sommer hatte ich kaum Zeit zum Laufen und dann kam im Herbst auch noch ein wenig Lustlosigkeit hinzu. So sind es dann nur 566 Kilometer geworden.

Für das Jahr 2016 habe ich mir natürlich wieder bedeutend mehr vor genommen. Alles unter 1.000 Kilometer ist dieses Jahr eine Enttäuschung, auch wenn ich im Sommer wohl wieder denselben Job mache, den ich auch schon im Sommer 2015 gemacht habe. Dieses Jahr werde ich es aber ein bisschen besser organisieren, sodass ich meine Lauftrainings auch im Sommer unterbringen kann.

Radfahren

 

Radfahren war dafür bedeutend besser. Ich bin knapp an die 2.000 Kilometer gekommen und wenn ich im Sommer mehr Zeit gehabt hätte, wären es mit Sicherheit noch sehr viel mehr geworden. Deswegen ist mein Ziel für 2016 die 3.000 Kilometer Marke zu knacken, wozu ich allerdings auch mehr Ausflüge machen muss, aber auch das wird 2016 hoffentlich möglich sein.

Bloggen

 

Mein Blogjahr 2015 war auch eher enttäuschend. Es gab zwar ein paar Kurzgeschichten, aber es gab eben auch viele Wochen, da gab es nur einen Wochenrückblick oder eben gar keinen Eintrag. Das möchte ich 2016 auch ändern. Mein Ziel ist es, jede Woche mindestens zwei Artikel zu veröffentlichen. Ich bin mir zwar noch nicht sicher, worüber ich schreiben werde, aber ich mache ja genügend, sodass sich eigentlich genügend Artikel ergeben sollten.

Studium

 

Darüber schweigen wir lieber. Es kann 2016 also nur besser werden 😉

Arbeit

 

Nachdem ja mein Studienkredit weggefallen ist, musste ich mich ein wenig mehr auf meine Selbstständigkeit konzentrieren, weswegen ich mein Studium ziemlich vernachlässigt habe. Für den Sommer 2016 habe ich allerdings schon wieder einen Auftrag, jetzt muss ich nur noch für die Zeit davor und die Zeit danach noch ein wenig was organisieren, wobei ich seit Dezember auch einen kleinen Auftrag habe, mit dem in jedem Monat ein wenig Geld verdiene, aber eben nicht genug.
Deswegen ist mein Ziel für 2016, wieder mehr online zu machen. Ich habe ja damals bei Textbroker und Co. schon einiges an Geld verdient und 2016 möchte ich das wieder etwas ausbauen.

Lesen

 

Nun, es sind immerhin acht Bücher geworden, die ich dieses Jahr gelesen habe. Ist jetzt nicht wirklich die Welt, aber es ist mehr als gar nix und ich weiß nicht, ob ich dieses Jahr mehr Bücher lesen werde. Mir fehlt dann doch irgendwie die Zeit dafür, aber es werden garantiert auch wieder bessere Jahre kommen.

Mehr fällt mir jetzt erst einmal nicht ein, obwohl es sicher noch mehr zu schreiben gäbe. Aber das schöne an einem Blog ist ja, dass ich jederzeit noch mehr Artikel schreiben kann ;). Deswegen wünsche ich euch jetzt erst einmal willkommen im Jahr 2016 und ich hoffe, dass wir auch dieses Jahr wieder schöne Diskussionen haben werden.





3 Comments

  1. […] Jahresrück- und Vorblick 2015 und 2016 […]

  2. Alex (185 comments)
    11:31 on Januar 5th, 2016

    Na dann lassen wir 2015 mal stehen und für 2016 hast du dir ja bereits einige, angehobene Ziele gesetzt. Ich drücke dir bei der Umsetzung feste die Daumen. Auf dass 2016 ein gutes Jahr wird!

  3. […] meinen Jahresrück-, und Vorblick gelesen hat, der weiß, dass ich Ziele fürs neue Jahr habe, aber der Unterschied ist, dass ich […]

CommentLuv badge

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.