Dezember 28 2014

Dinge, die im Jahr 2014 gut waren.

Ziel Erreicht - Wietow

2010 und 2012 habe ich hier schon über die Dinge geschrieben, die im jeweiligen Jahr gut waren. Ich finde, dass das ein super Jahresabschluss ist, und deswegen werde ich es auch dieses Jahr wieder tun. 2010 fing es an mit „100-Dingen“ die gut waren. Da ich das aber nie wirklich hinbekommen habe, sind es eben nur noch die Dinge, die im Jahr 2014 gut waren.

  • Als Erstes ist da ganz klar die Fahrradtour nach Mecklenburg-Vorpommern. Ich hatte das schon ewig vor, doch dieses Jahr hat es sich tatsächlich ergeben, auch wenn es eher zufällig durch einen Tweet war. Am Ende der Tour habe ich dann, nach 10 Jahren, meinen Opa gesehen. Er ist schon über 90, weswegen es gleich noch einmal schöner war.
  • Nach über 4 Jahren habe ich jetzt wieder ein eigenes Fahrrad. Ich finde, dass das erwähnenswert ist.
  • Ich habe meine Wirtschaftswissenschaften-Klausur bestanden.
  • Ich war auf dem „Marx-is-Muss“-Kongress und fand ihn Klasse. Ich hoffe, dass ich 2015 wieder dabei bin, was aber auch von meinen Finanzen abhängig ist.
  • Ich habe zwei Podcast-Sendungen für Meinungsschauspieler.de aufgenommen
  • Ich habe einige meiner Gedichte aufgenommen und im Internet veröffentlicht.
  • Ich habe einige meiner Kurzgeschichten als E-Book veröffentlicht, welches aber nicht wirklich gekauft wird.
  • Ich habe bei der Aktion „Laufe deine Umwelt sauber, halte deine Strecke sauber.“ mitgemacht.
  • Ich habe wieder einige leckere Gerichte gekocht (jamjam)
  • Meine Tomatenpflanzen haben mehrere Kilogramm Tomaten produziert – haben sie noch nie, weswegen ich das hier erwähne ;).
  • Die Niederlage der SPD beim Volksentscheid zum Tempelhofer Feld 😉
  • Ich habe dieses Jahr nicht eine Plastiktüte gekauft 🙂
  • Ich konnte wieder mehrere Fahrradtouren machen, was auch wirklich Spaß gemacht hat.
  • Ich habe beim Laufen auch dieses Jahr wieder die 1.000 Kilometer-Marke geknackt.
  • Ich habe dieses Jahr wieder einigen Menschen helfen dürfen, indem ich ihnen etwas Geld gespendet habe.
  • Ich war bei mehreren politischen Veranstaltungen.

 

Mehr fällt mir momentan nicht ein, aber ich finde, dass das auch schon eine ganze Menge ist ;).


Schlagwörter:
Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht28. Dezember 2014 von Sven in Kategorie "Dies und Das

5 COMMENTS :

  1. By Alex L (5 comments) on

    Hi,
    somit hast du auch schon wirklich eine ganze Menge geschafft und erledigt. Das lässt sich sehen :). Das kann man in 2015 höchstens toppen, aber ich finde solche Artikel gut und so kann man zurückblicken und es Revue passieren lassen.

    Ich habe hier gerade das Problem, dass das Kommentarfeld breiter als vorgesehen ist, sodass es nach rechts verschoben wird. Hat das noch jemand?

  2. By Jürgen (22 comments) on

    Moin

    Und ich habe gerade 2 Podcastfolgen entdeckt die mich neugierig machten. 😉 2015 kann kommen.

  3. By Alex (191 comments) on

    Na das freut mich zu lesen, dass dein Jahr 2014 so erfolgreich war. Gratulation! Tut immer gut, wenn man mit guten Gefühl auf ein Jahr zurückblicken kann. Ich drücke dir alle Daumen, dass es dann auch 2015 so weitergeht. Und vor allem, bleibe gesund!

  4. By Horst (5 comments) on

    Hallo Sven,

    Respekt! Da sind einige Dinge darunter, um die ich dich beneide. Die Radtour z.B. Bei uns geht so was im Moment nicht, weil wir meine Schwiegermutter (90) seit ca. 7 Monaten bei uns aufgenommen haben.

    Gutes neues Jahr.
    LG Horst

  5. By enyko (34 comments) on

    ich finde das alles sehr vorbildlich! Du bist ein guter Mensch Sven und gut, dass es solche Persönlichkeiten gibt. Diese Welt braucht solche Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.