Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Der Andre hat mich zum LiebsterAward nummeriert, und da ich noch einen Blogartikel brauche, da ich ja bei den Ironbloggern Berlin dabei bin, nutze ich diese Vorlage doch gleich einmal. Er hat sich elf Fragen ausgedacht, die ich hier beantworten soll.

Tasse Cappucino mit Herz

Wie bist du zum Bloggen gekommen?

 

Ich habe hier vor ein paar Jahren schon mal geschrieben, wie ich zum Bloggen gekommen bin. Ausschlaggebend war, dass ich von 2006 bis 2010 mein Abitur nachgeholt habe und das Bloggen als Möglichkeit genutzt habe, das Erlernte zu vertiefen und zu wiederholen. Der Blog ist aber nicht 2006 entstanden, sondern erst 2008, da ich damals nach neuen Wegen des Lernens gesucht hatte.

2010 war ich dann mit dem Abitur fertig, aber den Blog habe ich dennoch nicht eingestellt, obwohl ich schon kurz überlegt hatte, dies zu tun. Aber in dieser Zeit, also von Oktober 2008 bis zum Mai 2010, sind hier im Blog sehr viel mehr Dinge gelandet, die nicht nur mit dem Abitur zu tun hatten, und deswegen habe ich dann auch entschieden, den Blog weiterzuführen.

 

Worüber würdest du nie auf deinem Blog schreiben?

 

Bisher habe ich da noch keine Grenze festgelegt, aber die gibt es sicherlich auch. Was wohl die meisten ausschließen können, sind Artikel über das eigene Sexleben, aber ansonsten würde mir jetzt erst einmal nichts einfallen.

 

Hast du durch dein Blog schon besondere Dinge erlebt, die ohne es vermutlich nie passiert wären?

 

Nun, was wären denn solche besonderen Dinge? Also es gibt eigentlich nur so eine Sache, die mir so spontan einfällt, die ich nicht erlebt hätte, und zwar das Bloggertreffen im Meisterschüler. Wie der Name es schon verrät, war es ein Treffen für Blogger, aber ansonsten würden mir da jetzt keine anderen Dinge einfallen.

 

Was hat dich 2014 am meisten bewegt?

 

Naja bewegt. Ich habe dieses Jahr meinen Opa mal wieder gesehen, den ich schon 10 Jahre nicht mehr gesehen hatte. Ergeben hat sich das durch einen Tweet, durch den ich zu einem Fahrrad für eine Fahrradtour nach Mecklenburg-Vorpommern kam und diese Möglichkeit habe ich natürlich gleich ausgenutzt.

 

Nimmst du dir spezielle Ziele für 2015 vor?

 

Nein.

 

Was sind die 5 wichtigsten Dinge in deinem Leben, ohne die du nicht leben wollen würdest?

 

Öhm, Gesundheit, Bücher und Dach übern Kopf. Mehr fällt mir nicht ein.

 

Wie sieht für dich ein idealer Sonntag aus?

 

Es kommt doch immer auf die Tagesform an. Mal ist ein perfekter Sonntag, wenn ich einfach nur schlafen kann. Ein anderes Mal ist ein perfekter Sonntag, wenn ich eine ausgedehnte Wanderung gemacht habe, oder ich eine Fahrradtour gemacht habe. Es gibt also keinen idealen Sonntag, den ich hier jetzt beschreiben könnte.

 

Was darf bei dir zu Weihnachten niemals fehlen?

 

Kartoffelsalat mit Bockwürsten und Senf oder Ketschup. 😉

Was bedeutet Familie für dich?

 

Hach, darauf kann ich keine Antwort geben.

 

Wenn du etwas in der Welt verändern könntest, was wäre das?

 

Wenn ich was verändern könnte, hätten wir eine Welt ohne Ausbeutung, Unterdrückung, Krieg und Gewalt. Wir hätten also keinen Kapitalismus mehr, würden mit der Natur im Einklang leben und es würde keinen Menschen mehr geben, der nicht genügend zu Essen hat. Kurz gesagt, die Ressourcen und der Wohlstand dieser Welt wären fair verteilt.

Gibt es ein technisches Spielzeug, was du gerne haben wollen würdest, was du dir aber einfach nicht kaufst?

 

Technisches Spielzeug? Kann ich mir generell nicht kaufen. Ich könnte zum Beispiel eine neue FritzBox brauchen, eine neue interne Festplatte und gleichzeitig auch eine externe Festplatte. Ein Kindle wäre auch etwas Schönes, aber das kaufe ich mir nur deswegen nicht, weil ich einfach nicht das Geld dazu habe.

So, damit habe ich die Fragen beantwortet. Jetzt muss ich noch die ganzen Regeln abarbeiten, die für diese Stöckchen gelten, also fangen wir mal an:

 

Die Regeln dieses Awards:

 

1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award, die bisher weniger als 1.000 Follower haben.
4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award-Blog-Artikel.
6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Zu Regel Nr. 3:

Hmm, woher weiß ich jetzt, welche Blogger noch weniger als 1.000 Follower haben, bzw. um welche Follower geht es? Ich Nummeriere einfach mal welche:

  1. Sven (muss erst rausfinden, ob er noch einen Blog hat)
  2. Anni
  3. Verena
  4. Hermione
  5. Svenja

 

Zu Regel Nr. 4:

 

1. Hast du 2014 alles erreicht, was du erreichen wolltest?
2. Unabhängig von Frage ein, wie zufrieden bist du mit deinem Jahr 2014?
3. Hat sich in deinem Leben 2014 etwas grundlegend geändert?
4. Welche 10 Dinge haben dir im Jahr 2014 besonders gut gefallen?
5. Welche 10 Dinge waren im Jahr 2014 besonders negativ?
6. Dein Lieblingsgetränk im Jahr 2014?
7. Deine Lieblingsspeise im Jahr 2014?
8. Was erwartest du vom Jahr 2015?
9. Welches politische Ereignis 2014 war für dich im negativen oder positiven Sinn wichtig?
10. Was sind deine Pläne für deinen Blog?
11. Welche Frage möchtest du jetzt unbedingt noch beantworten? Stelle die Frage und beantworte sie auch.





2 Comments

  1. […] Liebster Award: Meine Antworten […]

  2. anni (29 comments)
    16:20 on Dezember 28th, 2014

    heja sven,
    lieben dank für deine nominierung. ich habs nun tatsächlich noch geschafft auf deine fragen einzugehen. ich hoffe du bist gut über die feiertage gekommen und kannst nun zum jahresendspurt starten 😉
    viele grüße,
    anni.

CommentLuv badge

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.