März 12 2010

Die Rückkehr

Ich weiß noch wie ich 1994 den Unfall von Karl Wendlinger gesehen habe, es war das erste Formel 1 Rennen was ich, damals mit meinen 13 – fast 14 Jahren gesehen habe und auch das Rennen was mich zu einen Formel 1 Fan gemacht hat. 1994 das war auch das Jahr in welchen ein Junger Deutscher sich seine erst Weltmeisterschaft in der Formel 1 holte, 1994 das war die Saison wo zwei Fahrer in der Formel 1 durch Unfälle gestorben sind. Roland Ratzenberger und Ayrton Senna haben damals die Formel 1 verlassen und zwar für immer, ohne Rückkehr.

Wie gesagt war das mein erstes Jahr als Formel 1 Fan, vorher, da muss ich ehrlich sein, kannte ich die Formel 1 noch überhaupt nicht, da wusste ich gar nicht, dass es überhaupt Auto Rennen gab. Nach der Saison war ich riesiger Formel 1 Fan und was wohl wichtiger ist, auch riesiger Schumacher Fan. Seine erste Weltmeisterschaft war also meine erste Formel 1 Saison die ich vor dem Fernsehen verfolgt habe. Und ich blieb der Formel 1 treu, erlebte wie Schumacher im unterlegenden Benetton die zweite Weltmeisterschaft perfekt machte, zitterte mit ihn, erfuhr was schwarze Flaggen bedeuteten und das Formel 1 nicht immer fair ist.

Am Ende des Jahres erlebte ich wie Michael zu Ferrari wechselte und dort die nächsten Jahre gegen Fahrer wie Damon Hill, Jack Villeneuve und Mika Hakkinen den kürzeren zog, erlebte aber wirklich spannende Saisons und den Tiefpunkt von Michael, als er Jack von der Strecke kickte und seine Punkte verlor. Aber ich erlebte auch fünf weitere Weltmeister Titel und dann spannende Kämpfe gegen Alonso. Und plötzlich, plötzlich war er nicht mehr da, die Formel 1 hatte für mich etwas verloren. Es kamen Kämpfe zwischen Hersteller und FIA, die Formel 1 veränderte sich, blieb aber spannend, aber da fehlte einer, einer von dem ich mir nicht vorstellen konnte das er die Formel 1 jetzt schon verlässt.

Aber nach der letzten Saison, den super Rennen die Vettel abgeliefert hat, den Fehlern die ihn menschlich und sympatisch machten, da hatte ich diesen fehlenden Faktor schon ganz vergessen und die Formel 1 machte wieder Spaß, so wie bevor Schumacher gegangen ist.

Morgen ist es nun aber soweit, morgen wird die erste Qualifikation in dieser Saison ausgefahren und er, er ist wieder dabei. Michael fährt wieder und es kann nur eine schöne Saison werden.

Willkommen zurück Micha, wir werden sicher wieder einen Menschen erleben der weiß was er will und der mit allen Mitteln versucht auch genau das zu erreichen. Viele sagen, er kann sich jetzt alles kaputt machen, ich sage, dass kann er nicht. Er wird weiterhin seine WM Titel haben und alles was jetzt kommt ist einfach nur Spaß, ob er nun noch einmal Weltmeister wird, oder eben nicht.


Schlagwörter:
Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht12. März 2010 von Sven in Kategorie "Dies und Das

4 COMMENTS :

  1. By Gilly (10 comments) on

    Mhhhhh.

    Also kaputt machen kann Schumacher sich nichts. Auch wenn er die komplette Saison gar nichts auf die Reihe bekommen sollte (was ich nicht glaube) ist er immer noch der erfolgreichste Rennfahrer aller Zeiten.

    Ansonsten darf man nicht vergessen, dass Michael unglaublich viel technisches Know How mitbringt und ein fantastischer Team-Leader ist. Ob er noch die körperliche und geistige Power hat tatsächlich auch F1 Rennen zu gewinnen muss man sehen.

    Deine Meinung zu Vettel kann ich nicht teilen. Ich finde er benimmt sich zu oft wie ein kleines Kind und ist dabei auch manchmal ein bisschen unsportlich.

    Wie auch immer. Das Duell der deutschen Fahrer und das Schumi Comeback machen die F1 für viele wieder richtig interessant. Ich persönlich fand die letzte Saison super. Denn wenn man ehrlich ist, waren die letzten 3 Schumi Saison(s?) langweilig. Das war die die Bundesliga, in der man eh weiß, dass der FCB Meister wird 😉

    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß bei den Rennen. CU on Twitter 😉

  2. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Hmmm ich weiß nicht wo Vettel unsportlich war, aber ich habe natürlich auch nicht alles gesehen, aber ich glaube den wirklichen Willen unbedingt Weltmeister zu werden, den hat nur er von den jungen Deutschen. Rosberg ist ein guter Fahrer, er ist mir aber zu zahm um wirklich Weltmeister zu werden, irgendwie sieht man bei ihn den Willen nicht, da muss er noch ein wenig dran arbeiten, das Talent um Weltmeister zu werden, hat er auf jeden Fall.

  3. By Sascha (12 comments) on

    Ich hätte es einfach cool gefunden, wenn Schumi direkt von Beginn an wieder vorne mitgefahren wäre. Ist aber fraglich, ob er es überhaupt noch mal schafft.

  4. By Auto News (1 comments) on

    Die Story um Schumi konnte man sich ja nun lange genug anschauen. Ergebnis: sehr durchwachsen alles. Ich denke er wurde vor allem als Imagefaktor „reaktiviert“ um wieder mehr Zuschauer für die extrem überteuerte Formel 1 zu begeistern. Traurig, aber thats life.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.