21 November 2013

Ist Nacktheit ein Verbrechen?

Ich finde es immer wieder lustig, wenn Nacktheit zum Verbrechen gemacht wird. Ich meine, Nacktheit ist das normalste auf der Welt. Wenn Menschen sich aber nackt in der Öffentlichkeit bewegen, wird das gleich zu einem Verbrechen und unanständig. Versteht mich nicht falsch, ich rede jetzt nicht von Menschen, die sich vor anderen hinstellen und ihre Geschlechtsteile zeigen, um ihre sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen. Ich rede von denen, die einfach nur nackt draußen herumlaufen wollen, weil sie das natürlich finden, weil sie Kleider ablehnen.

Sicher ist das ein ungewohnter Anblick, aber ist er wirklich so schlimm?

Nacktheit wird in unserer Gesellschaft weggesperrt. Es gibt Nacktwanderwege und Nacktbadestrände, aber all diese Dinge sind “hinter Gittern”, damit die bekleideten Menschen, und vor allem die Kinder dieser Menschen, die Nacktheit nicht mitbekommen. Es scheint etwas Unnatürliches zu sein, der Körper scheint etwas Unnatürliches zu sein und er scheint etwas abstoßendes zu haben, denn ansonsten würden sich die Menschen nicht so darüber aufregen.

Ich selbst würde auch nicht nackt draußen rumlaufen, ich würde mich unwohl fühlen, weil ich es so gelernt habe. Aber das bedeutet ja nicht, dass Nacktheit abnormal ist..

Im Gegenteil, der Mensch wird nackt geboren und hätte der Mensch keine Kleidung erfunden, würde er auch nackt durchs Leben gehen. Warum wird Nacktheit also zum Verbrechen gemacht? Weil es gegen Normen verstößt? Weil es mit unserer Moral nicht zu vereinbaren ist? Weil Nacktheit mit Sexualität gleichgestellt wird? Ich verstehe es nicht!

Wie sieht es bei euch aus? Würdet ihr gleich die Polizei rufen, wenn ihr draußen jemanden nackt herumlaufen sehen würdet? Ist Nacktheit für euch auch etwas unnatürliches? Wenn ja, warum?

Zuletzt Aktualisiert am

Werbung

Schlagwörter: , , ,
Copyright 2019. All rights reserved.

Verfasst 21. November 2013 von Sven in category "Dies und Das", "Erlebnisse und Gedanken

3 COMMENTS :

  1. By Alex (194 comments) on

    Nein, es ist kein Verbrechen. Jedoch in den meisten Erziehungen und unserer Gesellschaft als verpönt verankert.
    Dir ein angenehmes Wochenende.

    Antworten
  2. By Backspin (9 comments) on

    Ich finde es auch nicht schlimm. Als Saunagänger ist Nacktheit für mich ganz natürlich. Außerhalb der Sauna laufe ich aber nicht nackt rum. Da sollte man auch Rücksicht nehmen auf andere. Nicht jeder möchte sich nackte Menschen ansehen und je nach Religion oder Ansichten fühlen sich einige Menschen sehr gestört. Es gibt nun mal Regeln in unserer Gesellschaft. Rülpsen und Pupsen ist auch was natürliches und trotzdem möchte niemand im Cafe oder so durch sowas von anderen belästigt werden.

    Antworten
  3. By Wopra (13 comments) on

    Nein, ich würde nicht die Polizei rufen, wenn mir ein Nackter begegnet. Aber man ist halt nicht daran gewöhnt, Nackte zu sehen. Selbst Eingeborene sind nicht ganz nackt. Es gibt eine natürliche Scham, die Geschlechtsteile bedecken zu wollen, nimm ich an.
    Aber wer das nicht will…mei…von mir aus können alle nackt laufen. Mir wäre es egal.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.

Auszug aus unserer Datenschutzerklärung.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.