April 13 2010

Das Kind in Dir – Urlaub mit der Familie

Nach dem ich bei der letzten Runde ausgesetzt habe ist es jetzt mal wieder an der Reihe in meine Kindheit zurück zu reisen und das Kind in mir frei zu lassen. Thema ist diesmal „Urlaub mit der Familie“ .

Es gab zwar nicht wirklich viele Urlaubsreisen in meiner Kindheit, aber die ein oder andere war da schon. Die erste an die ich mich Erinnern kann ging damals nach Oberhof. Es war Sommer und dort war es eigentlich langweilig. Wir waren oft im Wald unterwegs oder haben Eis gegessen, die meiste Zeit waren wir aber im Hotel, jedenfalls habe ich das so in Erinnerung.
Dann waren wir auch öfter in Plauen bzw. irgendwo im Vogtland, weil dort mein Stiefvater herkam. Hier haben wir in Bungalows gewohnt. Auch hier waren wir viel im Wald unterwegs, dort haben wir sehr Blaubeeren gesammelt und aus dieser Marmelade gemacht. Natürlich war auch hier wieder Sommer, so dass wir auch Baden waren.
Eine weitere Reise ging nach Österreich. Damals gab es noch Schilling und ich fand das sehr aufregend. Auch hier waren wir viel Wandern -> Wandern gleich Wald 😉 . Aber auch im Schwimmbad und in der Stadt unterwegs. (Kneipen und Biergärten waren übrigens auch immer ein sehr beliebtes Ziel)

Ich könnte das jetzt wahrscheinlich noch weiter machen, wir waren nämlich auch noch in Zwiesel, dass liegt irgendwo in Bayern. Auch hier waren wir Wandern und in Biergärten und was weiß ich.

Was ich damit sagen will, unsere Familienreisen waren nicht wirklich spannend und es gibt auch nicht wirklich viele Erinnerungen daran. Selbst Fotos sind Mangelware, sonst hätte ich euch die gerne gezeigt.


Schlagwörter: ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht13. April 2010 von Sven in Kategorie "Das Kind in Dir

7 COMMENTS :

  1. By Dirk (3 comments) on

    Wandern ist zwar entspannend aber leider nicht für jeden das richtige im Urlaub. Hast du schon mal drüber nachgedacht einen Strandurlaub zu machen und dich nur in die Sonne zu legen und nur zu faulenzen. Oder einen Urlaub wo du das tauchen lernst und die Unterwasser Landschaft kennen lernst.

  2. By Urlaub Mecklenburg Vorpommern (1 comments) on

    Am besten wäre doch ein Strandurlaub, bei dem man auch noch Wandern kann. Dafür kann ich dir meine Heimat MV empfehlen. Wunderschöne Sandstrände und klasse Wanderrouten. Da ist garantiert für die ganze Familie etwas dabei.

  3. Pingback: Das Kind in Dir - Abschnitt 5 - Die Auswertung | heunihome - the long road

  4. By kalabrienfewo (1 comments) on

    ich kann süditalien für die gnaze familie empfehlen. speziell in kalabrien kann man sich super entspannen. wir fahren seit jahren nach cosenza und finden es dort klasse.

  5. By Silvi (1 comments) on

    Immer nur Urlaub um im Wald zu wandern ist nicht jedermanns Sache *g*.
    Urlaub an der Nordsee oder an irgendeinem Strand kann auch sehr spannend sein, wenn man die umliegenden Orte besichtigt, oder einfach mal am Starnd spazieren geht. Da stehen einem viele möglichkeiten offen 🙂

  6. By Susanne (3 comments) on

    Sein froh, dass du Erinnerungen hast, Sven. Ich bin nun 46 und kann mich nicht einmal auf einen Urlaub mit meinen Geschwistern und Eltern berufen… es gab keinen. Aber mit 4 Kindern eben auch nicht leicht für Eltern.
    Selber habe ich 5 kids und die können sich, ebenso wie ich, nicht an einen Familienurlaub erinnern. Ich habs eben anders gemacht. Meine sind im Sommer dann mit auf Zeltlager gefahren. Jugendgruppen konnten ihnen dann wohl doch mehr bieten als ich als Erwachsene mit ganz anderen Bedürfnissen.
    Die Wanderungen haben wir dann an der Ostsee und in den Wäldern zu Hause gemacht. Auch das kann eine gute Kombination sein.
    Have a nice day Susanne

  7. By Italienurlaub (1 comments) on

    Stimmt allerdings, besonders gut kann man in einer Ferienwohnung in Kalabrien sich amüsieren und entspannen.

    Allerdings ist es dort auch sehr warm und nicht jedermanns sache, zumahl es ein Spaß für die ganze Familie ist

    Liebe grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.