Januar 3 2009

Lernvertrag

Lernvertrag:
Hiermit schließe ich, Sven Buchien, einen Lernvertrag. Dieser Vertrag läuft bis zum 31.12.2009.

Inhalt des Lernvertrages ist das erreichen des Abiturs und der Abschluss des Fernlehrganges Technisches Zeichnen.

Die Ziele meines Lernvertrages sind, meine Abiturnoten zu verbessern, regelmäßig zu lernen und den Fernlehrgang ohne Verzögerung abzuschließen. Um dieses Ziel zu erreichen, verpflichte ich mich, jeden Tag eine angemessene Zeit zu lernen, Regelmäßig die neu zu lernenden Vokabeln zu wiederholen und diese neuen Vokabeln spätestens am Tag nach dem Erhalt bei Vokker einzugeben. Außerdem müssen, um den Lernstoff zu wiederholen, täglich mindestens drei ABC- Listen oder drei Lerngeschichten erstellt werden.

Hausaufgaben müssen mindestens am Tag vor der Abgabe fertig gestellt werden und als Unterrichtsvorbereitung muss der Lernstoff der vorherigen Stunde wiederholt werden.

Vortrage und Projektarbeiten müssen in der Rohfassung eine Woche vor der Abgabe durch mich erstellt wurden seien, Änderungen müssen bis einen Tag vor der Abgabe eingearbeitet sein.

Für den Fernlehrgang verpflichte ich mich, jede Woche mindestens ein Heft durchzuarbeiten und die Einsendeaufgaben spätestens am Sonntag an die SGD zu übermitteln.

Strafen:

Folgende Strafen werden fällig, wenn ich die von mir gesetzten Ziele nicht erreiche:

Nicht erstellen der ABC-Listen oder der Merk-Geschichten : 0,20 Euro pro Stück
Keine Eingabe der Vokabeln : 0,10 Euro pro Tag der Verzögerung
Vergessene Hausaufgaben : 0,50 Euro pro Hausaufgabe
Nicht rechtzeitig angefertigter Vortrag : 1,00 Euro pro Vortrag
Nicht abgeschlossenes Lernheft : 0,50 Euro pro Heft

Das Geld, welches dadurch eingenommen wird, wird Zweckgebunden. Welcher Verwendungszweck dafür vorgesehen ist, wird später festgelegt.

Belohnung:

Beim erreichen der monatlichen Ziele gibt es ein lernfreies Wochenende, an welchen die oben angegebenen Pflichten des Vertrages nicht erfüllt werden müssen. Dieses darf allerdings nicht an Wochenenden vor Klausuren genommen werden. Bei erreichen des Jahreszieles ist eine angemessene Belohnung noch auszulosen.

Dieser Vertrag kann noch weiter verfeinert und an aktuelle Ereignisse Angepasst werden.

Berlin den 03.01.2009

Sven Buchien


Schlagwörter:
Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht3. Januar 2009 von Sven in Kategorie "Allgemein

7 COMMENTS :

  1. By dani (9 comments) on

    Hi Sven!
    Ich finde deinen Vertrag klasse! Ich werde diesen wohl als gutes Beispiel verlinken 😉

    Gruss Dani

    Und ein gutes neues Jahr!

  2. By Christian (3 comments) on

    Hi Sven,

    ganz schön niedrige Strafen 🙂 Mit einem zurückgelegten Zwanni kannst Du Dir schon ein wenig Freizeit gönnen! Und nicht, dass es dann heißt, mit dem Strafgeld kannst Du dann ins Café oder in die Kneipe gehen 😉

    Mal im Ernst, ich finde es gut, dass Du etwas gegen die Aufschieberitis machst, ich hoffe es klappt!

    Viel Erfolg mit Deinem Abitur
    C.

  3. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Hi Christian,

    höhere Strafen kann ich mir zur Zeit nicht leisten. Dazu muss ich mir erst mal einen Sponsor suchen, der mit das Geld für die Strafen zahlt 😉

    viele grüße

    sven

  4. Pingback: Drei Wochen mit Lernvertrag » Sven’s kleiner Blog

  5. Pingback: Anonymous

  6. Pingback: Das Studium beginnt… | Sven's kleiner Blog

  7. By Hausaufgaben Hilfe (1 comments) on

    Wirklich eine interessante Methode!
    Was machst Du mit dem Strafgeld? Was Schönes oder Leckeres darfst Du Dir damit ja nicht gönnen.
    Putzmittel kaufen könnte man 😉 … oder spenden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.