27 Dezember 2008

Primzahlen und ihre Geheimnisse

Gestern habe ich bei Yigg einen Artikel über Primzahlen und deren Geheimnis um die Unteilbarkeit gefunden. Ich möchte hier jetzt nicht erklären was Primzahlen sind, besonders, weil ich selber nie verstanden habe, warum es die überhaupt gibt.

Nagut, vielleicht gehen wir doch mal kurz auf Primzahlen ein. Also Primzahlen sind Zahlen die nur durch sich selbst und durch 1 teilbar sind, ohne einen Rest zu hinterlassen. Also sind Zahlen gemeint wie 2, 3, 5 oder 7.

Nun aber zurück zu meinem Gedanken. Ich fragte mich Gestern beim lesen des Artikels also, ob Dinge die der Mensch selbst definiert und konstruiert hat, eigentlich Geheimnisse haben dürften. Warum hat der Mensch diese „Geheimnisse“ nicht gleich mit weg definiert? Wieso ergibt sich aus all dem, was der Mensch definiert immer gleich ein neues Problem?

Für mich gibt es eigentlich nur eine Sinnvolle Antwort, der Mensch hat Angst davor irgendwann alles zu Wissen und keine Gebiete mehr zu haben, wo er noch forschen und neue Dinge entdecken könnte, deswegen definiert er sich diese „neuen“ Dinge einfach immer gleich wieder mit, wenn er etwas neues Entdeckt.

Werbung


Copyright 2019. All rights reserved.

Verfasst 27. Dezember 2008 von Sven in category "Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.

Auszug aus unserer Datenschutzerklärung.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.