Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Gestern hatte ich mal wieder eine nette Mail in meinen Mail-Fach über welche ich mich natürlich freue. Diesmal kam sie vom Spotlight Verlag, ihr wisst ja das ich das Magazin von denen im Abo beziehe und sehr überzeugt davon bin. Es ging aber nicht um das Magazin, sondern um Dalango und meinen Blog. Ihr erinnert euch sicher noch das ich vor kurzen schon einmal ein Sprachlern-Portal vorgestellt habe und genau das darf ich jetzt auch für Dalango machen. Hierzu habe ich einen Frei-Zugang bis zum Ende des Monats bekommen (vielen Dank dafür) und das werde ich ausgiebig testen.

Warum freue ich mich so? Nun ich kannte Dalango schon aus dem Magazin selbst und wollte es schon immer mal testen. Etwas was vom Spotlight Magazin kommt muss einfach gut sein und nun habe ich die Möglichkeit dazu.

Nun aber mal zum Portal. Ich war dort jetzt Gestern und Heute schon ziemlich aktiv und kann schon einmal einen kleinen Eindruck vermitteln. Aber es sei gleich gesagt, es ist noch nicht der abschließende Bericht darüber, für den lass ich mir noch Zeit 😉

Aber nun endlich zu Dalango 😉 . Auf Dalango könnt ihr euch kurze Videos anschauen in der Sprache die ihr lernt. Diese sind von Schauspielern gespielt, welche einen kurzen Dialog halten, in welchen euch ein bestimmtes Thema über den Sprachgebrauch wiedergegeben werden soll. Oder aber man lernt ein wenig was über die Geschichte und schöne Ausflugsziele 😉 Unter dem Video findet könnt ihr die Dialoge mitlesen und jedes Wort das ihr nicht kennt anklicken. Dieses Wort wird dann an der Seite übersetzt und auch in eine Vokabel-Liste übernommen.

Nachdem ihr das Video angeschaut habt findet ihr darunter Aufgaben in drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Insgesamt sind es neun Aufgaben in welchen ihr entweder Lückentexte füllen sollt, oder Synonyme zu Wörtern finden sollt. Oder eben andere Aufgabe 😉 Ihr müsst das ganze nicht sofort bearbeiten, sondern eure schon bearbeiteten Aufgaben abspeichern und dann wieder zurück kehren.

Unter „Mein Dalango“ findet ihr dann die gespeicherten Videos, damit ihr dort weiter arbeiten könnt, die Vokabel-Liste und eine Auswertung die euch zeigt wie viel Prozent der Aufgaben ihr richtig bearbeitet habt.

So mehr kann ich dazu noch nicht sagen, aber ich habe gleich ein paar kleine Anmerkungen zu machen 😉

Erste Anmerkung: Die Lückentexte! Es nervt leider ein wenig das man sich von Lücke zu Lücke mit der Maus klicken muss, schöner wäre es, wenn das ganze von jeder ausgefüllten Lücke gleich zur nächsten leeren Lücke springt, dass würde die Eingabe schneller machen und vereinfachen 😉

Zweite Anmerkung: Die Vokabel-Liste sollte druckbar gemacht werden, damit man diese unbekannten Vokabeln auch unterwegs lernen kann. Ich glaube das würde den Lernerfolg noch einmal positiv beeinflussen.

Zu den Preisen und Konditionen des Angebots komme ich dann im eigentlich Testbericht 😉




Verwandte Artikel:

    Keine verwandten Artikel gefunden!

2 Comments

  1. Arven (Michaela) (13 comments)
    09:29 on Januar 9th, 2010

    Klingt echt gut…
    Ich bin gespannt wie es dir weiterhin ergeht damit! 🙂

  2. Vitesse (1 comments)
    14:36 on Januar 22nd, 2010

    Na, wie geht es weiter? Schon den neuen Cityguide gesehen? Nach London gibt’s seit gestern auch Barcelona: http://www.dalango.de/barcelona

    Weiterhin viel Spaß und danke für die Anregungen! 🙂

CommentLuv badge

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.