Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Da fast jeder sich einen Jahresrückblick gönnt, gönne ich mir auch einen. Es ist der 1. dieses Jahr, dass heißt es kommt auch noch ein zweiter 😉

Aber fangen wir an.

Dieses Jahr ist eine ganze Menge Cappuccino durch meinen Mund in meinen Körper gewandert. Ich glaube soviel wie ich in diesen Jahr davon getrunken habe, habe ich noch nie zuvor getrunken. Aber ich glaube es war auch wichtig irgendwas zum Stress Abbau zu finden, es gibt Menschen die rauchen um Stress abzubauen, oder sie trinken Alkohol, ich habe mich hier für den Cappuccino entschieden und glaube fest daran, dass dies die richtige Entscheidung war. Ich brauchte eine „Droge“ um Schule und Arbeit unter einen Hut zu bringen und es hat auch irgendwie funktioniert, auch wenn ich Im März diesen Jahres mit der Arbeit bei Kötter aufgehört habe, 3 Stunden saugen und das Tag für Tag und dann noch ordentlich für die Schule lernen war einfach nicht mehr möglich.

cappuccino

In der Schule habe ich in diesen Jahr zwei Semester erfolgreich hinter mich gebracht. Mehrere Auf und Ab’s waren mit drin und leider auch zwei Ausfälle in den Klausuren (aber nicht auf den Zeugnissen, wo es schlimmer gewesen wäre). Mein erster Ausfall traf mich in Physik und dort leider ziemlich unvorbereitet, da ich dachte die Klausur sei besser gelaufen. Auf dem Zeugnis konnte ich aber immer noch acht Punkte, also eine 3 rausholen. Der zweite Ausfall dann jetzt im Dezember in Mathe. Auch hier werde ich am Ende eine 3 mit acht Punkten auf dem Zeugnis haben, also auch kein Beinbruch, aber halt verschenkte Punkte im Kampf um eine vernünftige Abi-Note. Woran es in Mathe gelegen hat, habe ich in einen anderen Beitrag ja schon erwähnt und lag halt zum großen Teil wirklich an mir selber. Ich konnte allerdings sehr viel lernen in diesen Jahr, habe mein Englisch verbessert, meine Vorträge gelingen mir immer öfter und Spaß, den habe ich sowieso.

Freunde:

Ich habe dieses Jahr auch super Freunde gefunden. Zu erwähnen wären da Bernd, mit welchen ich mindestens einmal in der Woche Joggen gehe. Mit ihm habe ich dieses Jahr auch eine Fahrradtour gemacht und ich hoffe doch das nächstes Jahr noch die ein oder andere hinzu kommt.

Carrie darf man auch nicht vergessen. Ich habe sie zwar noch nicht gesehen, aber wir telefonieren sehr viel und das obwohl sie in Amerika lebt. (Ein Grund warum sich mein Englisch ein wenig verbessert hat 😉 ) Dank Alice und ihrer Europa and More Flatrate kann ich mit ihr telefonieren ohne das meine Kosten hierfür Explodieren.

Musik:

Es gab sehr viel schöne Musik dieses Jahr, am besten hat mir allerdings die von Marit Larson gefallen, ich singe immer mit wenn ich das Lied höre und kann es schon fast auswendig. Ohne Marit wäre ich nie zu Musicload gegangen um mir dort Musik zu laden. Auf diesen Weg bin ich übrigens auch zu meinen ersten Titel von Sido gekommen. Nein ich habe ihn vorher nicht gehört, aber dieser eine Song war und ist echt Klasse und ich bereue es nicht ihn mir gekauft zu haben.

Und zum Schluss

Zum Schluss gibt es jetzt noch den Schneemann mit Schal und Mütze 😉

schneemann

Im zweiten Teil geht es dann um meine sportlichen Erfolge in diesen Jahr, ich hoffe ihr freut euch schon darauf 😉





No Comments :(

CommentLuv badge

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.