Juni 17 2013

Wie sieht das bei dir aus?

Diese Frage habe ich im Buch "Die sieben Lügenmärchen von der Arbeit: ... und was Sie im Job wirklich erfolgreich macht"
Diese Frage habe ich im Buch „Die sieben Lügenmärchen von der Arbeit: … und was Sie im Job wirklich erfolgreich macht“

 
Gilly fragte vorhin auf Twitter nach einer Blogparade, mir lief gerade diese Frage über den Weg, passt doch irgendwie. Also machen wir daraus doch einfach mal eine Blogparade.

Mich würde interessieren, wie ihr diese Frage beantworten würdet und natürlich auch, warum ihr sie so beantwortet. Wenn ihr die Frage mit Nein beantwortet, warum würde es euch nicht gefallen und würdet ihr euer Verhalten gerne ändern? Und wenn ihr die Frage mit Ja beantwortet, ist euer Verhalten so einwandfrei, oder habt ihr einfach kein Problem mit euren Fehlern?



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht17. Juni 2013 von Sven in Kategorie "Dies und Das

6 COMMENTS :

  1. By Alex (191 comments) on

    Mensch, hat das gedauert bis ich das „lokalen“ entziffert hatte! 😀
    Und ja, hätte kein Problem damit. Ich werde ja wohl hoffentlich gut wegkommen und falls doch das ein oder andere Problemchen aufkäme, ich denke jeder hat seine Ecken und Kanten – gute wie schlechte. Perfekt ist nichts und niemand! 🙂

  2. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Du solltest das Thema doch in deinem Blog behandeln 😉 – und warum hattest du Probleme das „lokalen“ zu entziffern?

    PS: Ich glaube, du bist der einzige, der hier noch Kommentiert 😉

  3. By Alex (191 comments) on

    Ich mag keine Blogparaden und da ich mir dachte, dass du meinen Kommentar lieber hättest als gar keinen von mir, habe ich eben hier mal wieder meinen Senf zu abgegeben! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.