29 Dezember 2011

10 mal “In 2011…”

Die Idee zu diesen Artikel habe ich mir jetzt einfach mal bei Andi aus Berlin geklaut. Er bekommt dafür jetzt einen Link auf seinen Artikel, und dann wird er schon zufrieden sein, hoffe ich ;-).

 

In 2011….

 

  • war ich das erste Mal auf einer Buchmesse. Leider war ein Tag viel zu wenig, um wirklich alles mitzubekommen. Aber ich glaube, dass mich 2012 die Leipziger Buchmesse noch einmal wiedersehen wird.
  • Musste ich das erste Mal einen Volkslauf abbrechen. Mir war zwar vorher schon klar, dass ich ihn nicht beenden werde, aber wehgetan hat es dennoch. Schuld war eine Erkältung, die mich mehrere Wochen lahmgelegt hat und durch die ich mich nicht auf die BIG25 in Berlin vorbereiten konnte.
  • Habe ich beim Laufen die 1.000 Kilometer-Marke nicht überschreiten können.
  • War ich zu Besuch bei der Blue-Men-Group. Diese Show ist jetzt schon so lange in Berlin, aber erst dieses Jahr habe ich die Chance bekommen, dort hinzukommen. Natürlich war ich erst skeptisch, bin aber doch zu einen riesen Fan geworden. Die Show ist einfach fantastisch.
  • Habe ich versucht, an vielen Blogprojekten teilzunehmen, habe aber keines abgeschlossen. Weder das Projekt 52 habe ich geschafft, noch die Englisch-Challange, bei der es darum ging, jeden Monat ein Buch in Englisch zu lesen. Nun sehe ich mal auf 2012, vielleicht schaffe ich es ja dann, ein Projekt bis zum Ende zu führen.
  • Habe ich meinen beruflichen Weg geändert. Eigentlich wollte ich bei meinem Onkel im Unternehmen arbeiten, aber irgendwie hat das nicht so funktioniert, wie ich es wollte.
  • Stand ich mehrmals vor der Entscheidung, ob ich den Blog weiterführe, oder ob ich ihn schließe. Bisher gibt es ihn noch, mal sehen, wie es in 2012 weiter geht.
  • Habe ich mir das erste Mal einen Poetry-Slam angesehen. Dabei ist es aber nicht geblieben, es sind noch eine ganze Menge mehr geworden. Allerdings waren bei fast allen dieselben Leute auf der Bühne, sodass ich einige Gedichte mehrfach gehört habe.
  • Habe ich sehr viel über das Leben und dessen Sinn nachgedacht. Eben bin ich aber zu dem Entschluss gekommen, darüber erst wieder nachzudenken, wenn ich das Rentenalter erreicht habe. Denn vorher kann es ziemlich lähmend sein. Es hat mich von vielen Dingen abgehalten, die ich dieses Jahr machen wollte, und das kann schließlich nicht der Sinn sein, den ich meinem Leben geben möchte. Wahrscheinlich ergibt das Leben nur dann einen Sinn, wenn man daran glaubt, dass nach dem Leben noch etwas kommt. Aber dazu dann mehr in 40 Jahren, oder so 😉 .
  • habe ich Karla von der Buchkolumne leider immer noch nicht kennengelernt. Wahrscheinlich hätte ich eh viel zu viel Angst, wenn sich die Chance denn mal ergeben würde, aber vornehmen kann man es sich ja mal 😉 .
Werbung


Copyright 2020. All rights reserved.

Verfasst von Sven in category "Dies und Das

5 COMMENTS :

  1. By Erdbeere (30 comments) on

    Du warst auf der Buchmesse? Oh schade, da hätten wir uns verabreden können 🙂

    Lieben hier-wird-nix-geschlosse-auch-nicht-in-2012-Gruß
    Erdbeere

    Antworten
  2. By abraxandria (20 comments) on

    ich war noch nie auf ner buchmesse. würd emich auch sehr interessieren.
    ich wünsche dir ein tolles 2012!!!

    Antworten
    1. By Teufel100 (672 comments) (Autor) on

      Ich habe mir das Thema von einen anderen Blog geklaut und da klaue ich mir auch die Fehler in der Grammatik mit, das ist nur Fair 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.

Auszug aus unserer Datenschutzerklärung.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.