April 26 2011

Noch zwei Wochen bis zum BIG 25

BIG Direkt Gesund - Logo
BIG Direkt Gesund - Logo

Es hätte ja eigentlich alles so schön sein können, aber meist kommt es ja anders als man denkt ;-). Jedenfalls war ich vor ein paar Wochen sehr erfreut darüber, als ich als BIG-Laufreporter auserwählt wurde. Nun sind es nur noch zwei Wochen bis zum Start und in den letzten vier Wochen konnte ich nur eine Woche wirklich trainieren. Leider war diese Woche, in der ich trainieren konnte, nicht die letzte Woche, denn das würde bedeuten, dass ich schon wieder eine Woche im Training bin. Nein, es war die Woche davor! In der letzten Woche konnte ich noch Dienstag trainieren und dann, ja dann war ich schon wieder krank. Drei von vier Wochen krank, das ist nervig und hilft einen nicht wirklich dabei, sich optimal auf einen 25-Kilometerlauf vorzubereiten.

Ich weiß nicht, ob ich es in der verbleibenden Zeit noch einmal schaffe ordentlich zu trainieren. Was ich aber weiß, ist, dass ich den 25-Kilometerlauf nicht wirklich durchstehen kann. Jetzt ist die eigentliche Frage nur noch, ob ich dennoch antrete und soweit laufe, wie ich komme, oder ob ich den Lauf gleich absage. Die zweite Variante gefällt mir überhaupt nicht, da ich mich auf diesen Lauf schon ziemlich freue.

Für was ich mich entscheiden werde, das werde ich erst am Wochenende festmachen. Wenn ich bis dahin wieder trainieren kann, dann werde ich auch starten. Wenn nicht, dann wird das auch mit dem Start nichts.



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht26. April 2011 von Sven in Kategorie "Dies und Das", "Laufen

1 COMMENTS :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.