April 8 2010

Berliner Mauerweg – Die erste Tour

Heute habe ich meine erste richtige Fahrrad-Tour dieses Jahr gemacht. Entlang ging es am Berliner Mauerweg, ein Weg der einmal rund um Westberlin führt, entlang der ehemaligen Mauer. Dieser Weg ist 160 KM lang und wir sind heute 80 Kilometer davon gefahren. Gestartet sind wir in Treptow, sind von dort aus immer im Uhrzeigersinn dem Mauerweg gefolgt. Die erst Überraschung war, dass der Weg sehr gut ausgeschildert ist, man kann sich also auch ohne Landkarte auf die Strecke begeben und diese ohne Probleme befahren. Dann gibt es über die Strecke verteilt immer wieder Geschichtliche Denktafeln auf denen ihr die Geschichten der Berliner Mauer nachlesen könnt. Auch gibt es Schilder auf denen den getöteten an der Berliner Mauer gedacht wird.

Die Strecke selber verläuft in weiten Teilen entlang von Pärken und durch Wälder. Teilweise sind die Wege sehr abenteuerlich, zum Teil sind sie aber auch sehr gut erschlossen.  Am besten ist es den Weg in Etappen zu absolvieren, da man in Potsdam dann gleich eine Runde durch die Schlösser und Pärke machen kann, die Potsdam zu Potsdam machen 😉 Der Berliner Mauerweg ist es also wert einmal abgefahren zu werden und wenn man ihn ganz abfährt, kommt man auch durch die Berliner City, wo man sich dann auch gleich die Sehenswürdigkeiten anschauen kann.

Gedenktafel

Bild 1 von 24

Diese Erinnert an einen Gefallenen an der Mauer der durch einen Fluchttunnel 24 Menschen in den Westen brachte, dabei aber selbst starb.


Schlagwörter: ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht8. April 2010 von Sven in Kategorie "Fitness für Körper und Geist

4 COMMENTS :

  1. By Timo (7 comments) on

    80km an einem Tag? Das sind für mich definitiv 70km zuviel! -.- Hätte ich absolut NICHT überlebt!

    Aber ist bestimmt auch ein schönes gefühl das gefahren zu sein, oder?

    LG
    Timo

  2. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Hi Timo,

    82 Kilometer sind gar nicht so schlimm. Wir haben dann aber auch abgebrochen und sind mit der S-Bahn nach Hause, weil es war dann auch schon 16:30 Uhr und wir wollten auch irgendwann noch zu Hause ankommen, ansonsten hätte man auch noch weiter 83 KM fahren können, dann wäre man einmal rum gewesen um die Mauer und wieder am Ausgangspunkt angelangt 😉

  3. By Nicola (6 comments) on

    ja, ich denke das 80km für eine Person nicht unbedingt viel sind. Es gibt ja auch Menschen die legen pro Woche 1000km zurück.

  4. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Soll es geben, für viele ist es aber doch schon eine Anständige Tour wenn man 80 KM fährt. Hier ist ja niemand Rennfahrer oder so 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.