Dezember 15 2009

Der Sportliche Jahresrückblick 2009

Hier jetzt der zweite Teil des Jahresrückblickes für 2009. Diesmal geht es um den Sport, den ich mehr oder weniger häufig mache 😉

Laufen

Laufen ist dieses Jahr wirklich sehr gut verlaufen. Ich hatte das erste Jahr kein Problem mit meinen Knie und auch keine anderen Gelenke haben geschmerzt. Daraus resultierend konnte ich bis jetzt eine Steigerung meiner zurückgelegten Kilometer um 40 % erreichen. Auch die Laufgeschwindigkeit ist von knapp 9 KM/H 2008 auf über 10 KM/H in diesen Jahr gestiegen, natürlich im Training 😉 . Insgesamt habe ich an 11 Wettbewerben teilgenommen in diesem Jahr und zwei sollen noch folgen, genauso wie noch mindestens 100 KM zur bisherigen Leistung hinzukommen sollen.

Das schönste Ereignis war mit Sicherheit das erste mal unter 50 Minuten auf 10 KM zu kommen und das zweit schönste den Halbmarathon zu laufen und das in einer Zeit von 2 Stunden 4 Minuten und 18 Sekunden.

Jonglieren

Beim Jonglieren habe ich leider nicht so viele Fortschritte gemacht, habe einfach nicht die Zeit gefunden um hier intensiv zu trainieren. Fürs nächste Jahr bin ich aber schon ziemlich gut vorbereitet und werde dann auf jeden Fall an meinen Fähigkeiten in diesen Bereich hart arbeiten. Ein Trainingsbuch dafür habe ich und die nötige Motivation fehlt eigentlich auch nicht.

Seilspringen

Mit dem Seilspringen habe ich dieses Jahr auch angefangen. Konnte das leider noch nicht so wirklich in meinen Trainingsplan integrieren, aber da es wirklich sehr viel bringt und auch Spaß macht werde ich auch das im nächsten Jahr noch sehr viel mehr in mein Trainingsprogramm mit einbringen.

Tischtennis

Tischtennis ist leider viel zu kurz gekommen, es ist zwar die ein oder andere Stunde zusammen gekommen, aber um mich zu verbessern hat es noch nicht wirklich gereicht. Hier liegt das aber nicht nur an mir, sondern auch daran das ich nicht immer wenn ich Lust und Zeit hatte einen Partner zum Spielen gefunden habe. Wer hierzu Lust hat und in Berlin wohnt, kann sich gerne bei mir melden 😉

Zum Schluss

Eigentlich wollte ich in diesen Jahr auch Volleyball und Fußball spielen, dazu ist es aber nicht gekommen, da ich weder zum Volley- noch zum Fußballspielen ein Team gefunden habe. Vielleicht kann man nächstes Jahr ja ein wenig die Blogger mobilisieren und hier in Berlin das ein oder andere mal gegeneinander Spielen.

Schach ist ja auch eine Sportart. Diese habe ich in der Mitte des Jahres intensiv gespielt, inzwischen ist es aber auch wieder ein wenig abgeflacht, obwohl es Spaß macht und ich noch auf meinen ersten Sieg warte. Also wer hier Lust hat, einfach kurz bei mir melden, dann können wir online ja ein wenig spielen.



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht15. Dezember 2009 von Sven in Kategorie "Dies und Das

5 COMMENTS :

  1. By Markus (41 comments) on

    Hut ab! Aber Laufen und Springen sollten doch die Vorbereitung für die Krönung sein: Tischtennis.

    Aber jeder, wie er mag. 😉

    Grüße
    Markus

    PS: schöne Idee mit dem persönlichen Rückblick

  2. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    @Marc : Zur Zeit nur mit Bällen und das viel zu wenig, aber ich möchte nächstes Jahr sehr viel Intensiver trainieren und vielleicht auch irgendwann andere Dinge als Bälle nehmen, in meinen Jonglierbuch gibt es da ja noch so viele schöne Dinge.

    @Markus : Tischtennis wird bei mir wohl nie die Nummer eins, ich verliere immer und deswegen spiele ich es nur aus Spaß, sollte ich irgendwann mal anfangen zu gewinnen könnte sich das aber ändern 😉

    @flamboyant : Nein bin ich nicht 😉 Ich habe das Radfahren ja nicht mal erwähnt 😉

  3. By Lizzy (10 comments) on

    Der viele Sport ist dir noch nicht genug? 😉

    Jonglieren ist toll. Ich kriege es nur mit 3 Bällen hin, versinke aber in ehrfürchtiges Staunen, sobald ich Leute sehe, die es mit andernen und/oder mehr Gegenständen schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.