3 November 2008

Es war einmal ein Herr Names Feld – Gravitations Feld

Heute war nun also der erste Schultag nach den Ferien. In Mathe haben wir angefangen mit einer Kurvenscharr einer gebrochen rationalen Funktion. Was nicht weiter schwer ist, wenn man weiß was in einer Kurvendiskusion zu beachten ist. Das einzige was mir noch ein wenig Probleme bereitet ist die Grenzwertbetrachtung und das Verhalten ins Unendliche.

In Physik ging es weiter mit der Gravitation, wobei heute das Feld definiert wurde und auch der besondere Fall und zwar das Gravitationsfeld. Das Feld ist immer vorhanden, es kann nicht abgeschirmt werden, es breitet sich unendlich aus aber es hat nur eine geringe Kraft. Schon interessant, aber interessanter ist natürlich, welche Geschwindigkeit ein Ball haben müsste, damit er eine Umlaufbahn um die Erde einnimmt und einmal um diese herumfliegt, damit ich ihn dann von der anderen Seite her wieder fangen kann. Natürlich auch wichtig zu wissen ist, wie schnell ein Satellit sein muss und welchen Abstand er um die Erde haben muss, damit er genau das macht, was er machen soll. Auf jeden Fall kommt noch ein wenig Arbeit auf mich zu, damit ich die Klausur in der nächsten Woche auch mit einer guten Note überstehen kann.

Werbung


Copyright 2020. All rights reserved.

Verfasst 3. November 2008 von Sven in category "Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.

Auszug aus unserer Datenschutzerklärung.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.