Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Ich bin ja Single, was die meisten von euch sicher wissen. Was die meisten auch wissen ist, dass ich mit diesem Zustand gar nicht so unzufrieden bin, aber schauen kann der Sven ja mal, ob es da eine Frau gibt, die interessant ist. Alleine ins Kino gehe, sich Lesungen ansehen oder ins Theater gehen, dass ist doch total langweilig. Zu zweit macht das meistens mehr spaß, da der Sven ja dann auch einmal mit jemandem über das Ganze reden kann. Nun und deswegen habe ich mich heute einmal auf der Kontaktbörse Parship.de angemeldet.

25 Minuten zum Anmelden!


Wenn man sich bei Parship anmeldet, muss man als Erstes einmal eine E-Mail-Adresse und ein Passwort festlegen. Danach geht es gleich daran, die passenden Partner zu finden. Hierfür muss man sich 20 bis 25 Minuten Zeit nehmen und sehr viele Fragen beantworten. Hierbei geht es um die eigenen Interessen, wie man gerne seine Freizeit verbringt und vieles, vieles mehr. Ab und zu kommen auch Bilder, bei welchen man entscheiden muss, welches einem besser gefällt. Das alles soll dazu beitragen, dass der Sven die richtigen Partnerinnen angezeigt bekommt und natürlich, damit der Sven auch den richtigen Partnerinnen angezeigt wird.

25 Minuten später kann man dann entweder sein Profil vervollständigen, oder sich die Treffer anzeigen lassen, welche Parship für einen rausgesucht hat. Natürlich kann man in der kostenlosen Version die Bilder der Mitglieder nicht sehen, was ja leider bei fast allen Kontaktbörsen der Fall ist – irgendwie müssen die ja ihr Geld verdienen. Das mit dem Geldverdienen ist mir allerdings egal, denn die Premium-Mitgliedschaft interessiert mich nicht, da ich nur testen wollte, weswegen sie von mir also nicht in Anspruch genommen wird.

Was mich dann aber doch interessiert hat, ist die Kurzauswertung der Fragen, welche man beantwortet hat.

Meine Testauswertungen – Instinkte, Verhalten, Vorlieben 😉


Ja ich fand meine Auswertung ziemlich lustig. Zum einen höre ich lieber auf meinen Bauch, lasse also meinen Bedürfnissen freien Lauf. Bei meinen Entscheidungen spielen aber Gefühle keinerlei Rolle, allerdings bin ich ziemlich realitätsbezogen. Im Umgang mit Konflikten bin ich anscheinend eine gespaltene Persönlichkeit. Zum einen bin ich sehr großzügig und bringe sehr viel Verständnis für die Fehler anderer Menschen auf. Auf der anderen Seite setze ich aber auch meine Interessen durch, wenn mir diese wichtig sind. In meinen Beziehungen wünsch ich mir ein gutes Verhältnis zwischen meinen Nachbarn/Freunden und mir. Außerdem möchte ich eine harmonische Beziehung, lege aber keinen Wert darauf, in der Beziehung alle Entscheidungen zu treffen und den Mann heraushängen zu lassen.

Das ist jetzt mal meine Zusammenfassung von dem, was ich dort gelesen habe. So kann man einen Menschen also beurteilen, nachdem dieser 25 Minuten einen Fragebogen ausgefüllt hat. Ob die Bewertung richtig ist, das kommt darauf an, wie ehrlich man mit sich selbst ist und wie ehrlich man die Fragen beantwortet. Interessant ist es aber und ein wenig wiedererkannt habe ich mich auch.

Was sagt einer meiner Freunde dazu?


Zufällig wusste ich, dass einer meiner Freunde das Ganze schon einmal getestet hat. Für ihn war der Service allerdings nicht wirklich interessant und Single ist er auch heute noch. Er sagte mir, dass ich lieber bei Kijiji nach einer Freundin Ausschau halten sollte, oder bei einem anderen kostenlosen Anbieter.

Meiner Meinung nach kann man es versuchen, aber man muss sich klar sein, dass man das Profil so genau wie möglich ausfüllen sollte, damit auch wirklich Chancen bestehen eine Frau oder einen Mann zu finden. Außerdem sollte man vorher auch wirklich alle anderen Wege ausprobiert haben, also eine Kontaktanzeige zum Beispiel, oder ein Profil bei Jappy, welches ja zu 100 Prozent kostenlos ist.




Verwandte Artikel:


3 Comments

  1. annika (1 comments)
    16:09 on Januar 31st, 2011

    mein tipp ganz klar, mal raus aus dem haus 😉

    klar alles nicht so einfach, aber ich hab irgendwie nur schlechte erfahrung mit so welchen portalen gemacht.

    irgendwie habe ich bei sowas immer ein schlechtes gefühl, schwer zu sagen warum?!

    naja wünsche dir auf jedenfall viel glück, und vlt läuft sie dir mal beim einkaufen übern weg… is doch viel toller als im internet, dann muss man nur noch den kontakt aufbauen…
    in eine kleinstadt ist sowas natürlich noch immer einfach als in einer metropole wie hh oder berlin,
    so long die anni 🙂

  2. Kathrin (49 comments)
    20:49 on Januar 31st, 2011

    Wie jemand seinen Partner findet, ist ja jedem selber überlassen, aber von solchen Singlebörsen halte ich nicht sehr viel.

    Zum einen wäre mir die Gefahr einfach zu groß, dass die Leute mal falsche Bilder etc. reinsetzen. Außerdem melden sich da ja auch viele „vergebene“ an, die nur mal ihren Spaß wollen.

    Aber es kann trotzdem funktionieren – immerhin lese ich in meinen Weiberzeitschrifte oft genug von solchen Fällen. Und wer weiß – vielleicht lese ich ja auch mal von dir 😀
    Kathrin´s letzter blog post ..bild-5

  3. Melvenue (20 comments)
    21:50 on Januar 31st, 2011

    Bei den Partnerbörsen verhält es sich wie im richtigen Leben, wer mit Gewalt sucht, der wird nichts finden.

    Ich habe meinen Mann auch bei so einer Börse kennengelernt, bei einer kostenfreien mit nem echt witzigen Forum zum chatten…. nun gut, ich war da nur just for fun angemeldet um mir meine Zeit nach Feierabend (was zu dieser Zeit meist mitten in der Nacht war) noch ein wenig zu vertreiben. Er war auch nur jsut for fun angemeldet und machte das was er heute noch tut, leute provozieren 😉 so trafen online zwei Menschen aufeinander, diskutierten, beschimpften sich, konnten sich eigentlich gar nicht leiden, trefen sich dann doch mal im reallife, verliebten sich, zogen zusammen, heirateten, bekamen zwei Kinder und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute 😉
    Melvenue´s letzter blog post ..Paradepower Januar 2011 – Leseverhalten

CommentLuv badge

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.