13 September 2020

Selbstexperiment: 3 Stück Abfall am Tag – eine Woche lang – aufheben und entsorgen

trashrun

Experimente sind ja immer interessant und wenn es nicht einmal mit viel Aufwand verbunden ist, warum nicht einfach Mal mitmachen? Die Leute von selbstexperiment.de starten in die nächste Woche mit dem Vorsatz, jeden Tag 3 Stücke Abfall von der Straße aufzusammeln und diese dann richtig zu entsorgen. Das ganze geht eine Woche lang, also vom 14.09.2020 bis zum 20.09.2020 und wer mitmachen will, ist dazu durchaus eingeladen.

3 Stücke Abfall, in Berlin ist das nicht wirklich viel, wahrscheinlich muss ich dazu nicht einmal sehr weit gehen müssen, aber wenn 3 Millionen Menschen je 3 Stücke Abfall aufheben und entsorgen würden, dann würde es wahrscheinlich schon am zweiten Tag schwer werden, überhaupt noch soviel Abfall zu finden. Machen natürlich nicht so viele mit, ist mir schon klar, aber wenn es sich langsam einbrennt, es zu einer Gewohnheit, zu einem Ritual wird und andere Menschen dadurch angesteckt werden, vielleicht wird das auf lange Sicht etwas verändern. Dazu wird natürlich keine Woche reichen, aber eventuell hilft so eine Aktion dabei, überhaupt erst einmal ins Tun zu kommen und es kann einen ja niemand dazu zwingen, am Ende des Zeitraums damit aufzuhören.

Also was ist, wollen wir mitmachen beim Experiment? Die Menschen von selbstexperiment.de freuen sich sicher darüber. Also springt über euren eigenen Schatten und lasst uns Mal damit anfangen.

Werbung

Schlagwörter: , , , , ,
Copyright 2020. All rights reserved.

Verfasst 13. September 2020 von Sven in category "Dies und Das

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.

Auszug aus unserer Datenschutzerklärung.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.