5 Juli 2011

Couchpoetos – ein Abend mit Lyrik, Prosa und Musik

Couchpoetos
Couchpoetos

Couchpoetos – das sind keine Chips, die gegessen werden können. Es ist auch keine Musikgruppe oder Fernsehsendung. Die Couchpoetos, das sind Karsten Lampe, Sarah Bosetti, Jan Papke, Daniel Hoth und Ingo Starr. Diese fünf Menschen bilden die Nomadenlesebühne, welche jeden 1. und 3. Montag im Monat im King Kong Klub in Berlin stattfindet. Zwei Stunden dauert die Veranstaltung, auf welcher Lyrik und Prosatexte gelesen werden und Musik gesungen wird.

Gestern feierten die Couchpoetos ihren ersten Geburtstag. Es gab Kuchen, Bonbons und einen geschmückten Mikrofonständer. Und da mir mein Schweinehund sagte, dass diese Veranstaltung sicher besser ist, als das Laufen, war ich gestern natürlich auch dabei. Leider musste ich meinem Schweinehund wieder recht geben, aber okay, dafür wird dann heute wieder gelaufen.

Der Abend selbst war natürlich Klasse, obwohl ich auch nichts anderes erwartet habe, denn ich war schon vor zwei Wochen bei den Couchpoetos und schon damals von der Veranstaltung überzeugt.

Im Laufe des Abends tragen die Mitglieder der Couchpoetos immer abwechselnd ihre Texte vor, wobei mir der Mix aus Musik, Lyrik und Prosa wirklich gefällt. Auch die Atmosphäre ist Klasse, denn der King Kong Klub ist gemütlich eingerichtet, auch wenn er gestern ziemlich voll war und ich keinen Platz auf der Couch erobern konnte. Hinzu kommt natürlich, dass man sich nicht schämen muss, wenn man mal einen Text nicht versteht. Erstens wird das nie jemand erfahren und zweitens steht das Vergnügen im Vordergrund. Es ist keine Veranstaltung, bei der über die Texte diskutiert wird, obwohl das sicher auch möglich ist, wenn man nach der Veranstaltung zu den Mitgliedern der Couchpoetos geht.

Die Texte selbst können lustig sein, aber sie können auch zum Nachdenken anregen. Einschränkungen bei den Themen gibt es nicht, sodass man immer wieder vom Inhalt der Texte überrascht wird. So wird jeder Abend bei den Couchpoetos zu etwas Besonderem, weswegen ich euch nur empfehlen kann, diese Veranstaltung auch einmal zu besuchen.

Werbung

Schlagwörter: , , , , ,
Copyright 2020. All rights reserved.

Verfasst 5. Juli 2011 von Sven in category "Dies und Das

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.

Auszug aus unserer Datenschutzerklärung.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.