November 29 2015

Wochenrückblick Kalenderwoche 48/2015

Okay, dann wird das hier halt wieder ein Wochenrückblick. Ich hatte mir ja irgendwann vorgenommen, dass ich wenigstens einen Artikel in der Woche online stelle, nun sitze ich schon über eine Stunde hier rum, und mir fällt absolut nichts ein, was ich verbloggen könnte.

Fangen wir mit etwas an, was uns durch das Jahr begleitet hat: Mein Mangobäumchen. Ich glaube, es hat nicht überlebt. Noch steht es auf dem Fensterbrett, aber inzwischen hat es alle Blätter verloren und auch die, die nachwachsen wollten, schaffen das nicht. Ich weiß nicht, ob es am mangelnden Licht liegt, oder ob das Wasser einfach zu viel Kalk enthielt. Egal, versuchen wir es halt nächstes Jahr erneut. Ein neues Mangobäumchen und dann wird alles besser – und mit wir meine ich Euch und mich ;).

Laufen war ich dieses Woche zwei Mal. Immerhin habe ich damit die fünfhundert Kilometer voll gemacht. Ich schreibe 500 als Wort, weil das einfach nach mehr aussieht, vielleicht lässt sich so der Lutz ja austricksen und es fällt ihm gar nicht auf, dass ich dieses Jahr verdammt faul war.

Dafür habe ich dieses Jahr schon fast die 2.000 Radkilometer voll gemacht. Vielleicht bietet sich im Dezember noch ein Tag, an dem ich die fehlenden Kilometer noch radeln kann, wenn nicht, dann ist es auch okay. Diese Woche war allerdings nicht ans Radfahren zu denken, wobei ich auch sehr mutige Radfahrer gesehen habe, aber nein, dass muss nicht sein.

Mit der Arbeit geht es auch langsam aufwärts. Diese Woche habe ich endlich bei einen neuen Auftraggeber anfangen können. Der neue Auftrag macht schon irgendwie Spaß, aber derzeit brauche ich noch zu viel Zeit, aber wenn erst einmal die Abläufe sitzen – ja, die Routine, die ich absolut nicht mag – wird es bedeutend schneller gehen. Und hoffentlich wird es wirklich ein langfristiger Auftrag, davon kann ich einfach derzeit ein paar gebrauchen, damit ich mein Studium finanzieren kann.

Flyer verteilen war ich am Wochenende auch wieder, wobei der Samstag einfach nur ein Tag war, den ich ganz schnell wieder vergessen möchte. Nicht nur, dass das Wetter scheiße war, nein auch die Flyer wollte keiner. Die meisten waren einfach nur gestresst, ich frage mich ja, ob in der Vorweihnachtszeit nicht bei vielen die Grundlage für eine spätere Krankheit gelegt wird, oder für den Herzinfarkt, ich könnte mir das sehr gut vorstellen.
Sonntag lief dann perfekt. Ich bin fast alle Flyer, die ich mit hatte, los geworden und die Menschen waren auch wieder freundlicher.

Zum Studium brauche ich nicht viel sagen, obwohl ich die Woche hätte viel machen müssen, habe ich das nicht gemacht. Wie auch? Wenn du vernünftig Lernen möchtest, dann darfst du im Hinterkopf nicht immer den Gedanken daran haben, dass du unbedingt noch Geld verdienen musst, um diese oder jene Rechnung zu bezahlen. Mit dem Geld verdienen lief im zweiten Halbjahr schon sehr gut, nur war dann irgendwie die Zeit nicht da, um auch gut zu Lernen. Aber ich hoffe, im Dezember wird es dann etwas besser.

Und wo wir schon im Dezember sind: Ich habe irgendwie das Ziel, meinen Umsatz dieses Jahr noch auf über die 6.000,- Euro zu bringen. Ich verrate jetzt einmal nicht, wie viel bis zu diesem Ziel noch fehlt, aber wenn ich es schaffe, dann würde ich 10 Bäume pflanzen lassen – ich habe da ja meine favorisierte Seite für. Wenn ihr mithelfen wollt, dann könnt ihr hier, auf lesensiegut.de und/oder auf Meinungsschauspieler.de einen Bannerplatz buchen. Hier wäre es der Bannerplatz unter den Artikeln, ebenso wie auf meinungsschauspieler.de. Bei lesensiegut.de wäre es der Banner oben auf der Seite, oder der an der Seite.


Schlagwörter:
Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht29. November 2015 von Sven in Kategorie "Dies und Das", "Erlebnisse und Gedanken

2 COMMENTS :

  1. By Alex (191 comments) on

    Oh, „mein“ Mangobäumchen will nicht. Schade. Aber vielleicht passt es ja dann 2016. Gratualation zum 2x laufen wie auch den etlichen Radkilometern, dieses Jahr. Alles Gute dir weiterhin mit Studium, Arbeit und deinem gesetzten Ziel.

  2. Pingback: Results for week beginning 2015-11-23 | Iron Blogger Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.