19 April 2012

Laufupdate Nr. 02/2012

„Lauftraining verlängert das Leben. Nur leider geht die dadurch erworbene Lebenszeit wieder fürs Lauftraining verloren.“

Es ist schon wieder Mitte April, in etwas mehr als zwei Wochen steht der BIG25 auf dem Plan, da wird es doch langsam wieder Zeit, hier ein kleines Laufupdate zu publizieren. Das letzte Laufupdate habe ich im Februar veröffentlicht, ist also schon etwas länger her ;-).

Seit dem letzten Artikel bin ich schon 3 Volksläufe gelaufen. Den Plänterwaldlauf, den ich damals schon erwähnt habe, den Birkenwäldchenlauf in Treptow und letztes Wochenende dann den Pankower Frühlingslauf. Eigentlich hatte ich noch vor am kommenden Wochenende einen Volkslauf zu laufen, aber daraus wird wohl nichts, womit der nächste Volkslauf dann wohl der BIG25 sein wird.

Den Plänterwaldlauf habe ich in einer Zeit von 54 Minuten und 5 Sekunden gelaufen. Damals war ich mir noch gar nicht bewusst, dass ich schon wieder in der Lage bin, einen Volkslauf so schnell zu laufen. Wobei schnell natürlich hier für mich persönlich gilt, für andere ist das wohl eher ein lockerer Trainingslauf ;-). Die Leistung hat mir aber natürlich gezeigt, dass mein Training in die richtige Richtung geht, denn am Ende des Jahres, beim 72.Plänterwaldlauf, möchte ich wieder eine Zeit unter 50 Minuten laufen.

Der Birkenwäldchenlauf war eine spontane Entscheidung gewesen. Ich wollte nicht bis zum BIG25 warten, und bin dann dort an den Start gegangen. Hier konnte ich eine Zeit von 53 Minuten und 49 Sekunden erlaufen. Der Lauf konnte also den Trend bestätigen, dass meine Laufzeiten langsam wieder besser werden.

Letztes Wochenende bin ich dann beim Pankower Frühlingslauf gestartet. Diesen Lauf bin ich, ebenso wie den Birkenwäldchenlauf, zum ersten Mal gelaufen, weshalb ich nicht wusste, was auf mich zukommt. Der „kleine“ Hügel, den ich fünfmal überqueren müsste, löste mir deswegen schon ein wenig Respekt ein, weswegen ich den Lauf auch langsamer angegangen bin, als die beiden Volksläufe davor. Deswegen war die Zielzeit mit 1 Stunde, 14 Minuten und 6 Sekunden auch ziemlich langsam. Dabei muss ich anmerken, dass die Strecke, anders als bei den ersten beiden Läufen, eine Länge von 12,5 Kilometer hatte. Somit war meine Durchschnittsgeschwindigkeit auch bei diesem Lauf über 10 KM/H.

Auch mit dem Training insgesamt bin ich in diesem Jahr sehr zufrieden. Insgesamt bin ich jetzt schon bei knapp 426 Kilometern. Das sind über 120 Kilometer mehr, als im letzten Jahr um diese Zeit und es ist auch schon mehr als in all den Laufjahren davor, wenn auch nur minimal. Es sieht insgesamt also ganz gut aus, weswegen ich mir auch um den BIG25 keine Sorgen mache. Und auch die Steigerung der Laufkilometer, welche ich mir für dieses Jahr vorgenommen habe, liegen im Bereich des möglichen. Derzeit läuft es also wirklich super, ich hoffe mal, dass es so bleibt.

Zuletzt Aktualisiert am

Werbung


Copyright 2019. All rights reserved.

Verfasst 19. April 2012 von Sven in category "Dies und Das", "Fitness für Körper und Geist", "Laufen

2 COMMENTS :

  1. By mac (24 comments) on

    Hey weiter so und hoffentlich erreichst du, das dir gesteckte Ziel! 😉

    Mann du hast ja schon ganz schön was gelaufen in der Zwischenzeit.

    Glückwunsch!

    Antworten
  2. By Cati (14 comments) on

    Hey,

    ich bin auch gerade dabei mal wieder etwas mehr zu laufen. Im Alltag vergisst man ja oft den sportlichen Ausgleich.

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg.
    PS: übertreib es nicht 😉

    viele Grüße,
    Cati

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.

Auszug aus unserer Datenschutzerklärung.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.