14 November 2010

Wochenrückblick KW 45/2010

Sieben Tage geh’n geschwind,
schnell erwachsen wird das Kind.
Stürme kommen, Winter geh’n,
viele Dinge darfst du sehn.

Arbeiten


Im Büro war ich diese Woche nur am Montag, und da auch nur für ein paar Minuten, und am Dienstag. Montag habe ich Probleme mit meinem PC festgestellt und am Dienstag habe ich von der Garantie gebrauch gemacht. Nun warte ich darauf, dass mein PC wieder einsatzbereit ist, und arbeite solange von zu Hause aus.

Diese Woche habe ich aber mal weniger kreativ gearbeitet. Ich war viel unterwegs, weil ich ja noch Flyer zu verteilen hatte. Dabei habe ich einiges gelernt, was ich bei den nächsten Aufträgen beachten muss, ansonsten lohnt es sich nämlich nicht.

Laufen


Diese Woche mal kein Wettkampf. Aber ich war auch ziemlich faul diese Woche, denn ich war wieder nur zweimal laufen. Dienstag und Sonntag. Am Donnerstag war ich einfach zu faul, nachdem ich stundenlang durch Alt-Glienicke gelaufen bin, um dort Flyer zu verteilen. Dienstag der Lauf war auch super gewesen, am heutigen Sonntag musste ich mich dann schon ein wenig Quälen, damit ich die Runde zu Ende laufe.

Schreiben


Beim Schreiben dreht sich ja immer noch alles um den NaNoWriMo. Leider muss ich jetzt schonen auf einen Rückstand schauen, den ich sehr schwer wieder einholen kann. Ich werde aber dennoch weiter an der Geschichte schreiben, und mal schauen, wie viele Wörter es denn dann am Ende noch werden.

Ansonsten habe ich noch einen Artikel für Suite101 geschrieben. Eine Buchvorstellung, aber daran muss ich noch arbeiten, denn sie gefällt mir jetzt, nach mehrmaligen lesen, schon nicht mehr. Mal schauen, was mein nächster Artikel auf Suite101 wird, eine Buchvorstellung wird es aber eher nicht sein.

Sonstiges


Hmmm… diese Woche weiß ich mal wieder nicht, über was ich hier schreiben könnte. Ich nehme einfach mal das, über was ich mich am meisten freue.

Vettel ist Formel 1 Weltmeister. Das freut mich, weil er verdammt viel Pech hatte und ziemlich viele Punkte durch technische Defekte verloren hat. Sicherlich hat er auch Punkte durch eigene Fehler verloren, aber wer macht keine Fehler? Außerdem kann ich Alonso nicht wirklich leiden, weswegen ich ihm den Titel nicht gegönnt habe. Damit mich hier jetzt niemand falsch versteht oder mich die Alonso-Fans fertigmachen, möchte ich noch erwähnen: Ich gebe zu das Alonso ein verdammt guter Fahrer ist, er hat sehr viel Talent und eine Grundschnelligkeit, die nicht viele Fahrer im Feld haben. Aber ich kann ihn vom Charakter her nicht leiden, was mir jetzt einfach mal vergönnt sei. Viele andere können Schumacher auch vom Charakter her nicht leiden, und auch diesen Menschen gönne ich diese Einstellung, denn es wäre ja langweilig, wenn jeder, jeden leiden kann.

Werbung


Copyright 2020. All rights reserved.

Verfasst 14. November 2010 von Sven in category "Dies und Das

5 COMMENTS :

  1. By Melvenue (20 comments) on

    Also ich kann den Alonso auch nicht leiden 😉 den Schumacher aber übrigens auch nicht… also eigentlich wurde er mir erst mit seinem Comeback unsympathisch, denn entweder hört man auf oder eben sein Klappe…

    Antworten
    1. By Teufel100 (672 comments) (Autor) on

      Ich glaube das die Entscheidung für seinen Rücktritt nicht nur von ihm selber getroffen wurde. Meiner Meinung nach hat auch Ferrari gesagt, dass sie mit einen anderen Fahrer planen und das er doch einen Rücktritt erwägen sollte. Dafür haben sie ihn mit einen Beratervertrag angeboten. Sicher war auch bei ihm selbst die Luft ein wenig raus, aber so wie er in der Saison vor seinem Rücktritt noch gefahren ist, so sieht kein Fahrer aus, der keine Lust mehr hat Rennen zu fahren.
      Ich finde Klasse das er wieder zurück ist.

  2. By Kalliey® (6 comments) on

    Neben der Tatsache das Vettel die WM gewonnen hat war aber das interessanteste am Rennen der Unfall von Schumacher. Ich dachte im ersten Moment sein Kopf sei ab. Das sollte im eine Lehre sein, ich hoffe er zieht sich wieder zurück. Er hat gezeigt das seine besten Zeiten vorbei sind. Was jetzt folgt kann nur noch blamabel für ihn sein.

    Antworten
  3. By Kalliey® (6 comments) on

    Sein Problem ist doch ersichtlich. Er kommt mit dem Fortschritt und den Änderungen in der Formel1 nicht zurecht. Wo fährt er denn? Immer hinterher…

    Antworten
    1. By Teufel100 (672 comments) (Autor) on

      Nun er war besser als viele andere im Feld, sonst wäre er nicht unter den besten zehn gekommen in der Endabrechnung. Warte doch einfach mal das nächste Jahr ab, wenn er dann noch nicht mitfahren kann, dann kann man sagen er fährt hinterher, jetzt würde ich es einfach mal aufs Auto schieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.

Auszug aus unserer Datenschutzerklärung.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.