November 21 2009

planet-tmx – Teil 1

Vor kurzen habe ich eine Mail bekommen wo mich der Besitzer einer weiteren Vokabel-Lern Seite angeschrieben hat. Er fragte mich, ob ich diese nicht einmal testen würde und einen Bericht darüber schreiben möchte. Da ich ja zur Zeit Englisch lernen muss, ich hole ja mein Abitur nach, habe ich natürlich überhaupt kein Problem damit. Ich habe mich jetzt also auf der Seite angemeldet und hier möchte ich jetzt mal über meine ersten Eindrücke schreiben.

Die Seite befindet sich noch im Beta Zustand, macht aber schon einen sehr soliden Eindruck. Die Anmeldung ist einfach und zur Zeit auf jeden Fall noch kostenlos, ob das so bleibt weiß ich nicht, dazu werde ich aber versuchen noch mehr Infos zu bekommen.

Nach der Anmeldung kann man schon zwischen verschiedenen Lektionen wählen, man kann aber auch seine eigenen Anlegen. Hierfür kann man auf den Wortschatz der schon vorhanden ist, zurück greifen, oder aber dabei Helfen, diesen weiter auszubauen. Wenn man Vokabeln eingibt, kann man gleichzeitig auch die Wortarten unterscheiden, hier ist ein kleiner Schwachpunkt das man Wortgruppen alle unter Redewendungen abspeichern muss, obwohl ja Redewendungen eigentlich was anderes sind.

Lernen kann man das ganze dann indem man sich die Vokabelkarten anschaut und ein wenig Galgen-Raten Spielt. Mehr Möglichkeiten habe ich mir bis jetzt noch nicht angeschaut, es macht aber schon Spaß die Seite zum lernen zu benutzen.

So das ist der erste Eindruck von der Seite. Jetzt wollt ihr sicher wissen wo ihr das ganze finden könnt. Hierzu geht einfach auf www.planet-tmx.com.


Schlagwörter: ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht21. November 2009 von Sven in Kategorie "Englisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.