August 13 2010

Lecker Lauchgratin mit Lachsschinken

Gestern gab es bei uns mal wieder etwas neues zu Essen. Entdeckt habe ich das Rezept auf Suite101 wo Tanja Rexhepaj ein lecker Rezept dazu veröffentlicht hat. Da ich ja gerne einmal Experimentiere und alles mögliche Nachkoche, habe ich mich Gestern dann entschieden, dass auch einmal zu machen. Hinzu kommt, dass ich auch ein Gratinesser bin, mir bisher aber immer nur Fertiggerichte gekauft habe.

Die Zutaten waren schnell gekauft und kosteten insgesamt 8,- Euro. Das ganze reicht dann für 4 Personen, allerdings nur, wenn keiner nachholen möchte. Bei größeren Portionen sind eher 2 bis 3 Portionen drin. Auch die Zubereitung dauert nicht lange und nach 40 Minuten stand dann das leckere Essen auf dem Tisch. Geschmeckt hat es auch, weswegen ich euch allen dieses Rezept auch einmal ans Herzen legen möchte. Ihr findet es hier auf den Seiten von Suite101.

Hier jetzt noch mal zwei Fotos 😉 :

Viel Spaß beim Nachkochen 😉



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht13. August 2010 von Sven in Kategorie "Dies und Das

3 COMMENTS :

  1. By Mac_BetH (9 comments) on

    Hallo Sven,

    beim nächsten Mal ein wenig mehr Blitz!

    Aber sieht echt lecker aus! Dann weiß ich mal was es nächste Woche gibt! 😉

    Wobei ich 40 Minuten auch als lang empfinde.

    Aber was macht man nicht alles für lecker Essen! 😉

  2. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    Ich habe nur mein Handy um Fotos zu machen, wenn ich da Blitz einstelle erkennt man auf dem Bild gar nichts mehr 😉

  3. Pingback: Küchenteufel – Paradepower August 2011 | Sven's kleiner Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.