Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Ich bin ja in diesen Wochen am Überlegen ob ich meinen Vertrag mit o2 Verlängere oder ob ich mir nicht auch ein Prepaid Tarif hole. Wirklich viel hindern tut mich ja nicht daran. Denn bis vor zwei Jahren habe ich bei o2 alle zwei Jahre ein neues Handy bekommen und habe dieses dann mit der Grundgebühr abgezahlt. Die Grundgebühr gibt es in den neuen Tarifen von 02 nicht mehr und ein neues Handy zahlt man mit einer monatlichen Ratenzahlung ab, ohne das man damit an einen Mobilfunk Vertrag gebunden ist. Für mich bedeutet dies eigentlich, dass der Grund warum ich noch nicht zu den sehr viel günstigeren Prepaid Tarifen gewechselt bin jetzt weggefallen ist.

maXXim – Der junge Prepaid Tarif

Den Prepaid Anbieter maXXim gibt es erst seid 2008, er ist im D1 Netz zu Hause und überzeugt durch seine günstigen Minutenpreise. Ins Deutsche Festnetz und in alle Deutschen Mobilfunknetze zahlt man 8 Cent die Minute, auch für SMSs im Inland werden nur 8 Cent fällig. Ins Ausland ist man mit einer SMS bei 29 Cent und die MMS kostet 39 Cent. Bei diesen Preisen spricht eigentlich nur noch der Kostenairbag für o2, aber man muss erst einmal 60 Euro vertelefonieren, SMSen oder MMSen.  Wenn man nur Telefoniert wären das 750 Minuten, also 12,5 Stunden. Als  Wenig- bzw. Normaltelefonierer kommt man an diesen Betrag bestimmt nicht so schnell dran. Da bei maXXim auch die Rufnummermitnahme möglich ist, brauch ich mir auch um das wechseln der Telefonnummer keine Sorgen machen, die würde in dem Fall die selbe bleiben.

Die Karte selbst kostet 9,95 Euro, enthält aber schon 5 Euro Startguthaben und 60 Freiminuten.

Ach so, als Info sollte vielleicht noch gesagt werden, dass man bei 02 15 Cent die Minute in alle Deutschen Netze zahlt und auch für die SMSen, dass heißt der Minutenpreis ist gleich 7 Cent teurer, würde sich also wirklich erst Lohnen, wenn man mehr als 12,5 Stunden im Monat telefoniert.