Januar 18 2011

Moorhühner, oder wie man sich vom Arbeiten ablenkt ;-)

Kennt ihr noch die Moorhühner? Genau das Spiel, wo man die Hühnchen vom Himmel schießt, aber wo man den Ballon möglichst ganz lassen sollte. Ich weiß nicht, wie ich jetzt darauf komme, aber irgendwie ging mir das Spiel mal wieder durch den Kopf.

Dabei war ich damals gar nicht so der Hühnerjäger, sondern ich habe das Spiel in einer anderen Version gespielt und zwar in der, in der man Vampire gejagt hat. Aber auch die Moorhühner habe ich immer mal wieder gejagt, aber wirklich gut war ich nie darin. Ich habe zwar auf meinem Rechner immer die Highscore-Listen angeführt, aber das war kein Wunder, denn ich habe es ja immer nur selbst gespielt.

Nachdem ich dann aber von Windows zu Linux gewechselt bin, habe ich das Spiel aus den Augen verloren. Wenn ich ehrlich bin, hatte ich dann auch andere Dinge zu tun und irgendwann habe ich dann auch gar nicht mehr an die verrückten Hühner gedacht. Bis jetzt! Irgendwie würde ich gerne mal wieder Hühner abschießen, nicht weil mir die Vögel irgendetwas getan haben, sondern einfach nur so. Deswegen habe ich mich auch einmal auf die Suche begeben, ob es vielleicht ein ähnliches Spiel auch für Linux gibt. Leider ist das nicht der Fall, dafür findet man aber etliche Anleitungen, wie man die Windows-Version unter Linux zu laufen bekommt. Dabei ist mir dann auch aufgefallen, wie alt das Spiel eigentlich schon ist, denn die Anleitung von Chip.de ist schon aus dem Jahre 2001.

Übrigens ist das Installieren von Windows-Dateien inzwischen einfacher geworden. Man braucht zwar immer noch Wine, aber eine Konsole ist nicht mehr unbedingt nötig – das ist aber wohl abhängig davon, welche Linux-Version man einsetzt.

Da der Artikel von Chip zwar erklärt wie man Moorhuhn installieren kann, man aber dort nicht mehr an das Spiel selbst herankommt, habe ich Google weiter bemüht, in der Hoffnung das Ich eine Moorhuhn-Version finde, die nicht unbedingt von Viren befallen ist. Dabei ist mir dann erst einmal aufgefallen, in wie vielen Versionen es das Moorhuhn-Spiel eigentlich gibt. Noch mehr überrascht hat mich natürlich, dass „Moorhuhn“ meistens gar nicht kostenlos angeboten wird, sondern dass es tatsächlich Kaufversionen gibt. War das Spiel denn damals nicht kostenlos?

Ich glaube jetzt auch zu wissen, warum mir das Spiel wieder einmal durch den Kopf gegangen ist. Ich wollte mich einfach nur von der Arbeit ablenken, die hier noch vor mir liegt. Der Montag hat mir tatsächlich einige Aufträge eingebracht, welche ich noch abarbeiten muss, da mir keine zeitlichen Angaben gemacht wurden. Die Moorhühner könnten mir jetzt wahrscheinlich die Ablenkung bringen, die ich bräuchte, damit ich mich wieder auf die Buchstaben konzentrieren kann, um gute Texte zu schreiben. Nach 30 Minuten ist so eine kleine Auszeit von 90 Sekunden schon einmal sehr praktisch, und wenn man dann noch eine Ablenkung hat, die einen die Texte vergessen lässt, dann ist das für die Kreativität gar nicht so schlecht.

So, und jetzt bin ich Moorhühner jagen, die Texte können auch noch 90 Sekunden warten, oder 180, oder 360…


Schlagwörter: , , ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht18. Januar 2011 von Sven in Kategorie "Dies und Das

4 COMMENTS :

  1. By Fulanos Worte (28 comments) on

    Schieß sie ab die Viecher. Die wollen das doch auch. 😀
    Krass finde ich das mit den Bezahlversionen, denn das Spiel war eindeutig gratis. Aber im Netz gibt es ja sogar Bezahlversionen von Firefox 🙁
    Gruß
    Fulano

  2. By Ghost (35 comments) on

    Kostenlos gab es doch immer nur die unteren Level.Ich glaube die ersten zehn oder so. Aber wenn man mehr wollte, musste man schon blechen.

    Aber nicht so viel spielen,sonst kommen keine Buchstaben auf den Schirm. Und ohne Buchstaben keine Texte und ohne Texte kein Verdienst….

  3. By Teufel100 (672 comments) (Beitrag Autor) on

    @Fulanos Worte: sehe ich genauso, die fordern einen gerade zu auf, dass man sie abschießt 😉
    @Ghost: hast recht, ohne Moos nix los, also ich bin dann mal schreiben…. 😉

  4. By Marc (194 comments) on

    Ich habe mein persönliches Moorhuhn in Form von AngryBirds auf dem eiFon gerade gefunden… :p
    Immer diese Suchtfaktoren!
    Moorhuhn… na vielleicht grabe ich das auch nochmal aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.