28 Dezember 2009

Silvester oder Sylvester?

Ich hatte vorhin auf Bleeper eine interessante Diskussion und bin dann natürlich ein wenig ins Grübeln gekommen, deswegen bin ich eben auch noch einmal in eine Buchhandlung gegangen und habe mir das Ganze in einen Duden angeschaut 😉

Woher kommt der Name Silvester für den 31.12?

Nun das Ganze ist auf einen Papst zurück zu führen der am 31.12 gestorben ist und nach dem dieser Tag benannt wurde. Hier liegt natürlich auch schon die Lösung des Rätsels, denn ein Tag, der nach einer bestimmten Person benannt wurde, kann auch nur so geschrieben werden, wie diese Person auch geschrieben wurde. Und der Papst Silvester wurde eben Silvester und nicht Sylvester geschrieben.

Somit ist für den Tag Silvester auch nur diese Schreibweise richtig und nicht die andere. Sylvester ist auch existent, aber nicht als Tag, sondern eben nur als Name. Auch  der Duden sagt uns dieses, zwar nicht mit der Erklärung; die ich euch gegeben habe, aber eben das der Tag nur mit i und nicht mit y geschrieben wird.



Copyright 2020. All rights reserved.

Verfasst 28. Dezember 2009 von Sven in category "Dies und Das

Über den Autor

Ich bin Sven. Geboren 1982 in Ost-Berlin, seither ziemlicher Einzelgänger, der sich für alle möglichen Dinge interessiert und deswegen vieles nie zu einem Ende bringt. Mensch mit Abitur, der mal was Studieren wollte, aber das auch nicht beendet hat. Davor hat er aber zumindest die Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel - Fachrichtung Großhandel erfolgreich beendet. Selbstständig. Ständig fragend in das Aquarium Welt schauend. Blogger.

21 COMMENTS :

  1. By Franzi on

    Danke für die Erklärung, aber einige wollen es einfach nicht verstehen. Genauso wie viele „ebend“ sagen/schreiben und „als“ und „wie“ verwechseln. Traurig.

  2. By Steffino on

    und ‚das‘ und ‚dass‘ können viele auch nicht richtig verwenden 😉

    (dabei ist es so einfach: wenn man anstelle von ‚das‘ auch ‚welches‘ (welche/welcher) oder ‚dieses‘ (diese/dieser) einsetzen kann wird es eben nur mit einem ’s‘ geschrieben, sonst mit zweien.

    und kommt mir jetzt nicht mit groß- und kleinschreibung… 😉

  3. By Steffino on

    ach quark – ‚das‘ (sächlich) kann nur durch ‚dieses‘, ‚jenes‘ oder ‚welches‘ etc. ersetzt werden (vergesst, was in den klammern steht)

    1. By Teufel100 (Autor) on

      Ich gehe jetzt nicht noch mal in eine Buchhandlung um eure Behauptungen zu Beweisen oder zu Entkräften 😉 , aber ja Steffino, ich bin nur wegen dir in eine Buchhandlung und habe nachgeschaut.

  4. By Steffino on

    es ist doch immer wieder erstaunlich, was worte anrichten können… da hat das sprichwort ‚was man nicht im kopf hat…‘ ja eine herausragende bestätigung erhalten. ;-P

    1. By Teufel100 (Autor) on

      Uch ich finde es einfach wichtig Wissenslücken oder falsches Wissen zu beheben, bzw. zu korrigieren. Ist ja nichts verwerfliches dran und wenn man was nicht weis, muss man nur dazu bereit sein sein Wissen auch zu korrigieren und nicht auf seinen Standpunkt zu verbleiben.

  5. By Steffino on

    „Uch“ = „Ach, “
    „weis“ = „weiß“
    „auf seinen Standpunkt“ = „auf seinem Standpunkt“

    und zwischen den beiden ’sein‘ sollte ein komma stehen


    oberlehrer zenminded 😛

    1. By Teufel100 (Autor) on

      Ach Franzi, Steffino muss eh erst die Großschreibung lernen, von daher kann ich damit leben 😉

  6. By hombertho on

    In die Falle bin ich heute auch mit meinem Artikel rein getappt und habe es auch gleich mal prompt falsch geschrieben. Aber natürlich habe ich es jetzt wieder geändert. Mal sehen, ob ich nächstes Jahr wieder in die Falle tappe.

  7. By Shopper Blog on

    *kicher* die Diskussion Silvester/Sylvester kenne ich schon mein ganzes Leben lang. Mein lieber Opa (Gott hab ihn seelig) hieß nämlich Sylvester, während sein Vater sich Silvester schrieb. Sie bestanden Zeit Ihres Lebens (meinen Urgroßvater habe ich aber nie kennengelernt) auf diese differenzierte Schreibweise um sich auch untereinander zu unterscheiden.
    Ich persönlich fand es auch schon als Kind sehr lustig (damals kannten wir Menschen wie Sylvester Stallone noch nicht) einen Opa zu haben, dessen Name gleichzeitig ein wirklich toller Tag im Jahr ist. Und so viele heißen in unseren deutschen Breitengraden ja auch nicht so.
    Im Prinzip dürfte es in der heutigen deutschen Rechtschreibung aber schon fast egal sein, wie man S(iy)lvester schreibt. Für mich auf jeden Fall ist jedes Sylvester gleichzeitig eine schöne Erinnerung an meinen Opa und jedes Silvester erinnert mich an seinen Vater.

  8. By marianne on

    also mal an alle schöne grüsse hier
    vorab
    ich schreibe grundsätzlich alles klein in den comments
    erstens es geht schneller
    zweitens man kann das aujch lesen
    und wir wollen doch nicht päpstlicher als der papst sein
    es gab wohl mal einen papst der silvester oder sylvester hiess. das kann man sicher nachschauen im wikipedia
    auch in einer buchhandlung
    aber dafür eine buchhandlung zu bemühen ?
    nun gut, jeder wie er möchte.
    so dann hab ich noch ein wenig deutschunterricht mitgenommen
    obwohl ich das eigentlich nicht wollte
    der dativ ist dem genitiv sein tod
    in diesem sinne
    frohen sylvester undein gutes neues jahr

  9. By Nila on

    Eindeutig Silvester. Sylvester war doch diese fiese Katze bei der „Maus von Mexico“ Grins…..
    Wünsche dir einen guten Rutsch zu SILVESTER.
    Winks, bis nächstes Jahr 😉

  10. By Lilie on

    Na, eindeutig wird SILVESTER gefeiert. Ich wusste gar nicht, dass das so unklar ist 😯 Habe aber trotzdem noch etwas dazu gelernt …
    Lieben Gruß

  11. By Chrissara on

    Nette Erklärung! 🙂 Wünsche dir auf diesem Wege schon mal einen schönen Abend morgen; feier schön und kräftig rein! 🙂

  12. By Isabella on

    Tja -der Sylvester Stallone hat´s wohl verbockt. 😉
    Ich wünsche jedenfalls einen guten Rutsch ins Neue Jahr und alles Gute weiterhin. Mögen sich all deine Vorsätze umsetzen lassen und all deine Wünsche erfüllen.
    LG Isabella.

  13. By Dirk on

    Ich wollte meiner Frau die das Silvesterfest nicht kennt sondern nur Neujahr kennt genau dieses erklären. Danke nun habe ich wenigstens auch die Erklärung wie es zustande gekommen ist

Schreibe einen Kommentar zu Chrissara Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.

Auszug aus unserer Datenschutzerklärung.