Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Die Frage stelle ich mir gerade. Das hat auch einen Grund, der Sieg von Lena gestern. Ist sie schlecht, nur weil sie einigen nicht gefällt? Ich finde nicht! Okay, ich muss zugeben, mir gefällt es, ich finde das Lied Klasse und das haben Gestern ja auch einige andere so gesehen, sonst wäre sie ja nicht weiter. Aber das lenkt von der eigentlichen Frage ab. Ist etwas was einen nicht gefällt auch gleich schlecht? Ist Techno schlecht nur weil er mir nicht gefällt? Kann Xavier nicht singen, nur weil ich ihn nicht leiden kann? Seht ihr worauf ich hinaus will? Ist etwas gleich schlecht nur weil es einen persönlich nicht gefällt? Muss man den Menschen dann gleich runter machen?

Mir hat der Siegertitel des Eurovision Song Contest von vor zwei Jahren auch nicht gefallen, ist er deswegen schlecht, obwohl so viele Europäer ihn gut gefunden haben? Ich kann so weiter machen, ich kann Tokio Hotel nicht leiden, ist die Band deswegen schlecht, kann sie deswegen nicht singen? Oder mal zu den Büchern, ich finde Harry Potter total langweilig, ist die Reihe deswegen schlecht?

Ich glaube viele schaffen es einfach nicht ihren eigenen Geschmack und wirklich schlechte Dinge auseinander zu halten. Nur weil mir etwas nicht gefällt, weil die Stimme in meinen Ohren wehtut, nur weil ein Buch mich nicht vom Hocker haut, ist es noch lange nicht schlecht, es gefällt mir Persönlich eben nicht, aber das ist noch lange kein Grund das ganze Schlecht zu machen. Ich könne Tokio Hotel ihre Erfolge, genauso wie ich Xavier bescheinigen muss das er singen kann und wie ich Harry Potter bescheinigen muss, dass er viele Millionen Menschen gefesselt hat. Ist es da zuviel verlangt das man Lena einfach eine Chance gibt und akzeptiert das die Mehrheit die gestern angerufen hat für sie gewesen ist und sie uns jetzt beim Grand Prix vertritt? Es mag nicht die Mehrheit der Deutschen gewesen sein, aber seien wir doch ehrlich, jeder hatte die Chance mit zu entscheiden, wenn man es aber nicht nutzt, dann muss man mit der Entscheidung eben leben.

Sicher ist Lena nicht die beste Sängerin gewesen von denen die dabei war, aber sie hat eine außergewöhnliche Ausstrahlung, etwas, was die anderen nicht hatten und was nicht nur ich gesehen und gespürt habe, sondern auch viele andere. Sicher war die Braun vom Töne halten und von der Stimmintensität besser und ich wünsche mir von ihr in der Zukunft auch einiges zu hören, genauso wie von den anderen 10 Teilnehmern, die in die Runde der letzten zehn gekommen sind. Die waren alle Klasse, die Qualität war super, aber sie hatten eben nicht die Ausstrahlung die Lena hat und das ist es, was am Ende gefehlt hat.

Auf Wunsch von Marc hier das Video, und zwar nicht mehr von Youtube, sondern der Link zur Original Seite, die Qualität ist besser und man sieht den Auftritt 😉 :

Webseite Eurovision Song Contest vom NDR und ARD 😉