Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Kennt ihr noch Klamm? Ja genau, die Seite, auf der man früher einmal alle 15 Minuten dafür bezahlt wurde, dass man sie im Browser aufruft. Es gibt sie immer noch, inzwischen ist die Bezahlung aber so ziemlich nach unten gegangen, weshalb ich mir eine andere Startseite für meinen Browser gesucht habe. Die Wahl viel auf Wisedock. Auf diese Seite bin ich vor einem Jahr aufmerksam geworden, als ich für einen anderen Blog einen Artikel über diese Seite schreiben sollte. Ich bin dort hängengeblieben, und wurde inzwischen sogar schon einmal ausbezahlt.

 

Wisedock – neue Seiten entdecken und dafür bezahlt werden

 

Die Idee hinter Wisedock ist ziemlich einfach. Man meldet sich dort an, erhält dann einen Link, den man in seinem Browser als Startseite einrichtet, und immer, wenn man den Browser startet, erscheint eine neue Seite, für die man dann auch noch eine kleine Vergütung erhält.
Natürlich ist der Verdienst nicht riesig, aber man muss ja auch nicht wirklich etwas dafür tun. Ich habe ungefähr ein Jahr gebraucht, um die Auszahlungsgrenze von 10 Euro zu erreichen. Diese wurden dann aber auch ausgezahlt, ohne das ich extra eine Auszahlung hätte beantragen müssen.

10,- Euro ist natürlich kein großer Betrag, aber man sollte immer beachten, dass man mit z.B. Google als Startseite, überhaupt nichts verdient. Hinzu kommt, dass die Seite noch relativ neu ist, und sich der Verdienst über die Monate erhöht hat. Es kann also durchaus sein, dass man inzwischen schneller an die Auszahlungsgrenze kommt.

 

Mein Fazit

 

Reich werden kann man mit dieser Seite nicht, aber wer sowieso keine eigene Startseite hat, mit welcher er täglich ins Internet starten möchte, für den ist es auch kein Verlust, sich Wisedock als Startseite einzurichten. Vielleicht entdeckt man dadurch auch die ein oder andere interessante Seite im Internet, die man ohne Wisedock vielleicht nie gefunden hätte.

Ja ich bin käuflich, na vielleicht nicht ich, aber ich habe mich mal auf zwei Seiten angemeldet die mir hier in meinen virtuellen Bettel-Eintrag empfohlen wurden. Auf diesen Seiten kann man Artikel verkaufen, welche man vorher natürlich selbst verfasst, aber noch nirgends vorher veröffentlicht haben sollte. Ich glaube zwar nicht wirklich das die Qualität meiner Artikel reicht um da wirklich welche zu verkaufen, aber in meiner Situation lasse ich mal nichts unversucht und vielleicht ist ja doch der ein oder andere Geistesblitz dabei, den der ein oder andere für seine Webseite/Blog kaufen möchte 😉

Hier ist mal der Banner zur einen Seite auf der ich schon freigeschaltet bin und auf der ich schon zwei Artikel eingestellt habe. Über die andere Seite berichte ich dann, wenn ich dort freigeschaltet wurde.

Man kann mich aber nicht nur hier kaufen, sondern auch auf betreut.de, da habe ich auch ein Profil. Wer also eine Reinigungskraft sucht, einen Helfer im Garten braucht, oder ein Kind hat das Nachhilfe in Mathe oder Physik braucht, kann mich dort gerne mal besuchen.