Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Heute war ich ein wenig in der Blogwelt unterwegs und habe ein paar interessante Artikel gelesen. Zum einen war da ein Artikel übers Laufen. Nichts besonderes werdet ihr jetzt denken, mache ich ja auch. Aber so wie die Menschen in dem Artikel Laufen gehen, so war ich nie Unterwegs. Diese Leute Laufen nämlich Nackt. Ich muss ehrlich sein, ich könnte mir gar nicht vorstellen nackt zu laufen, da würde glaube ich, einiges immer störend rumbaumeln 😉 Vielleicht aber was für Frauen? 😉

Dann war da noch dieser Artikel über das Brainstorming. Ich glaube besser kann einen keiner erklären wie man da vorgehen sollte, ich persönlich hatte es in dieser Form bisher noch nicht erlebt, könnte mir aber vorstellen das dies dann doch ein wenig effektiver sein könnte, als die Art und Weise wie ich es immer durchgeführt habe 😉

Und zum Abschluss bin ich bei Miki eben dem Osterhasen begegnet, aber schaut am besten mal selbst…. 😉

Was Brainstorming ist brauche ich wohl nicht mehr erklären, aber meistens macht man dies ja im Team und nicht allein. Wer sich allerdings alleine einmal über eine knifflige Frage in klaren werden muss und dies mit Hilfe vom Brainstorming hin bekommen möchte, kann vielleicht mit den folgenden Tipps etwas anfangen.

  • Am Anfang steht meist eine ziemlich allgemeine Fragestellung zum Problem. Um hier effektiv ein Brainstorming machen zu können, sollte diese allgemeine Fragestellung in eine möglichst konkrete Fragestellung umwandeln.
  • Sobald man die Fragestellung so genau wie möglich hat, kann es auch schon mit dem Brainstorming losgehen. Hier sollte man allerdings auch gut vorbereitet sein. Als erstes sollte man etwas zum schreiben haben oder aber ein Diktiergerät. Dann braucht man auch noch eine Stoppuhr um das Brainstorming zeitlich einzugrenzen. Die Zeitspanne sollte hierbei nicht all zu groß sein und man sollte sie auch einhalten.
  • Nach dem die Zeit abgelaufen ist sollte man erst einmal eine Pause machen. Danach kann man auswerten ob das Brainstorming schon zu einen Ergebnis geführt hat, oder ob man einen erneuten Versuch wagen sollte.

Ich glaube das die Methode des Brainstormings sehr effektiv sein kann und wenn man das hinter sich gebracht hat, kann man seine Gedanken mit Hilfe eines Mind-Maps auch noch ordnen.