Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Ich erinnere mich noch an den Anfang hier auf diesen Blog. Ich hatte kaum Kommentatoren (eigentlich gar keine), war so ziemlich von der Blogwelt abgenabelt, kannte keinen der vielen schönen Blogs die ich heute kenne und hatte in Twitter kaum Follower, wenn ich da überhaupt schon Twitter hatte ;-). Dann bin ich aber auf die Aktion „Ein Herz für Blogs“ gestoßen und habe dort einfach mal mitgemacht. Es war die erste Bloggeraktion an der ich Teilgenommen habe und es war die Aktion, die meinen Blog zu dem hat werden lassen, was er heute ist.

Nun ist es wieder soweit, nächste Woche Dienstag soll es wieder so eine Aktion geben und zwar diesmal von uarrr.org. Er ruft dazu auf nächste Woche Dienstag, also am 25.05.2010, wieder einmal mit dem Linkgeiz aufzuhören und lesenswerte Deutschsprachige Blogs vorzustellen. Am Ablauf hat sich nicht viel geändert, weswegen ich hier den Text einfach mal zitiere.

Im Idealfalle entdecken wir alle neue Perlen und sorgen dafür, dass man sich untereinander ein wenig vernetzt (ja, so wie früher!).

Damit die kleine Aktion nicht zu klein ausfällt, wäre es toll, wenn ihr sie bereits jetzt ankündigt, damit möglichst viele zumindest davon hören. Hierzu dürft ihr gerne die Grafik oben nutzen, oder ihr erstellt eure eigenen Banner, wie auch immer

Also nochmal zusammengefasst:
– Schnell auf die Aktion in euren Blogs hinweisen
– Am kommenden Dienstag einen Beitrag mit euren liebsten deutschsprachigen Blogs veröffentlichen
– Freuen

Also streicht euch den nächsten Dienstag dick in euren Kalender an und macht mit bei dieser Aktion. Es gibt da draußen sicher noch viele Blogs die es wert sind, gefunden zu werden. Ach ja, den Tipp das diese Aktion wieder stattfindet habe ich von Muhnie erhalten.

Warum stelle ich diese Frage? Nun ganz einfach, es ist noch gar nicht solange her da bin ich durch meinen Kiez spaziert an einen Haus vorbei das dort schon immer ist und habe mit erstaunen entdeckt das in diesem Haus ein Museum ist. Ein Museum in meinen Kiez und ich war noch nie drin. Eigentlich ist das schade, man wohnt in seinen Kiez schon ewig und kennt eigentlich nicht wirklich etwas davon. Keine Geschichte, man weiß nicht wie es zum Namen kam und wie sich der Kiez entwickelt hat.

Ich frage mich natürlich ob es nur mir so geht, ob nur ich so durch vor mich hin lebe und ob nur ich mir bisher so wenige Gedanken über meinen Kiez gemacht habe? Darum meine Frage an die Blogerwelt: Kennt ihr euren Kiez, eure Stadt, euer Dorf? Wisst ihr etwas über die Geschichte, über historische Daten oder sonst etwas? Ich rufe jetzt einfach mal alle Bloger auf ihren Kiez, ihre Stadt oder ihr Dorf vorzustellen! Ich würde mich sehr freuen wenn viele mitmachen und einen Pingback hierher senden, damit ich es auch lesen kann 😉 .

Ich werde meinen Kiez natürlich auch vorstellen, bevor ich das aber mache gehe ich in das Museum hier in meinen Kiez um mehr über ihn zu erfahren und um mich mit der Geschichte von meinen Kiez zu beschäftigen.

Mir ist beim Schreiben des Artikels auch wieder der Beitrag von gesichtet.net in Erinnerung gekommen, wo er ein wenig was über seine Stadt schreibt.