Svens kleiner Blog

Nicht wegen Geld, nicht wegen Ruhm, nicht wegen Aufmerksamkeit sondern einfach nur so ;-)

Gestern Abend war ich nun das erste mal mit meinen Bruder und meinem Handy unterwegs und habe zwei Caches aufgespürt. Gleich beim ersten Cache ist uns aufgefallen, dass wir ziemlich schlecht ausgerüstet sind, denn Abends ist es meist etwas dunkler und ohne Taschenlampe sieht man ziemlich wenig. Sollte man den Cache dann dennoch finden, was wir auch getan haben, ist es sehr problematisch sich ins Logbuch einzuschreiben, wenn man keinen Stift dabei hat.

Trotz dieser Schwierigkeiten haben wir am Ende zwei Caches gefunden und dabei raus gefunden, dass man nicht unbedingt immer Tauschobjekte braucht, denn in beiden Caches waren nur jeweils die Logbücher drin, für mehr war auch kein Platz.

Das Handy hat sich genau so verhalten wie ich es Gedacht habe, denn sobald das Handy den Satelliten anpeilt und gleichzeitig das Internet auch noch in Betrieb ist, ist der Akku ziemlich schnell aufgebraucht. Auf dauer ist das aber sicher kein guter Zustand, weswegen ich, wenn mir das ganze Spaß macht und es als Hobby für tauglich befunden wird, wohl ein Gerät extra fürs Geocachen anschaffen werde. Nach zwei Caches kann ich das aber noch nicht sagen. Es hat zwar Spaß gemacht das ganze zu suchen und die Verstecke zu finden, aber es könnte auch sehr schnell wieder langweilig werden und dann wäre die Investition in so ein Gerät eine schlechte Gewesen. Hinzu kommt, dass ich mir so ein Gerät derzeit eh nicht leisten könnte.

Ich gebe zu, nachdem ich sehr viel in anderen Blogs darüber gelesen habe, bin nun auch ich neugierig geworden was das ist. Und da ich jetzt mit meinen Motorola Flipout auch die Möglichkeit habe es einmal auszuprobieren, habe ich mich Gestern einmal bei Geocaching.com angemeldet.

Profile for Teufel100

Ich muss aber zugeben, dass ich noch gar nicht so wirklich weiß, was da auf mich zukommt. Denn, hier muss ich ein zweites mal ehrlich sein, ich habe die Artikel meist nur so halb gelesen, da mir die passenden Geräte einfach zu teuer waren und es für mich als Hobby deswegen nicht in frage kam. Ich gehe auch jetzt davon aus, dass mein Smartphone eigentlich nicht das richtige dafür ist und ich bin mal gespannt wie lange es wohl dauert, bis ich mir ein neues Akku für mein Motorola kaufen muss, denn wenn ich ein Akku jeden Tag aufladen muss, kann ich mir nicht vorstellen das dies so gut ist. Bisher haben meine Handyakkus immer locker die zwei Jahre bis zum neuen Handy überstanden, aber die musste ich auch nur einmal in der Woche laden. Deswegen bin ich gespannt, wie sich dieser Akku wohl verhalten wird. Aber jetzt einmal zurück zum Thema.

Nun habe ich mich also bei geocaching.com angemeldet und auf meinen Smartphone findet man jetzt auch das Programm Columbus. Ich habe es mir einfach mal installiert weil es kostenlos ist, ob es gut ist, keine Ahnung, fange ich doch jetzt erst an mich damit zu beschäftigen.

Nach ersten Versuchen habe ich sogar schon herausgefunden das einige Caches bei mir in der Nähe versteckt sind. Es sollte also möglich sein in den nächsten Tagen schon mal den ein oder anderen „Schatz“ zu bergen und mir das ganze dann einmal genauer anzuschauen. Verstanden habe ich aber noch nicht, was ich dann machen muss. Mir ist klar, dass ich mich dann ins Logbuch eintragen muss und das ich den Cache dann auch wieder an der selben Stelle verstecken muss. Was mir noch nicht so klar ist, ist die Tatsache ob ich nun etwas reinlegen muss in den Cache, oder ob ein einfach Logbucheintrag reicht.

Aber da der Sven ja Lernfähig ist und es sicher den ein oder anderen gibt, der sich mit so etwas auskennt, wird sich sicher auch dieses Problem noch lösen lassen. Ansonsten gibt es die ersten Erfahrungsberichte dann auch hier, in diesen Blog 😉